Die Jazzpants!

Deine Wäsche-Beratung: Die Jazz-Pants!
Deine Wäsche-Beratung: Die Jazz-Pants!

Der klassische Slip! Echt süß - und immer & überall klasse zu tragen!

Wie sehen sie aus?

Jazzpants haben einen gemäßigten (also weder sehr hohen noch sehr tiefen) Beinausschnitt, sind oben eher breit geschnitten und gehen etwa bis zu den Hüftknochen. Es sind also die ganz normalen Slips, von denen jedes Girl einige im Schrank hat! Den Po bedecken sie fast vollständig, ohne dass sie dabei irgendwie riesig oder altmodisch wirken.

Welches Image haben sie?

Total neutral! Diese Slipform ist süß - aber weder besonders sexy noch besonders bieder. Welche Wirkung der Jazz-Slip hat, ist deshalb vor allem von seinem Design abhängig: Ist er aus Baumwolle, ist er sportlich-bequem. Ist er verziert mit Stickereien oder Prints, ist er frech oder sweet! Ist er aus Spitze oder auch transparent, kann er auch schon mal sexy daherkommen.

Wozu trägst du sie?

Immer und überall. Aus Baumwolle gehören sie unter die Jeans und alle sportlichen Outfits, aus edlerem Material passen sie zu Kleidern und Röcken! Diese Form ist einfach universell! Was schön ist: Den modernen Hosen & Röcken, die ja gern recht tief auf der Hüfte sitzen, kommen diese Slips nicht in die Quere, weil sie meist nicht so hoch gehen!

Shopping-Tipp!

Auch wenn diese Slips sehr bequem sind, solltest du sie nicht zu weit kaufen - dann sehen sie nicht mehr so gut aus *schlabber*! Die Slip-Farben, die man am meisten trägt, sind übrigens Weiß, Haut und Schwarz - bunte Teile nur kaufen, wenn du sie speziell zu einem Unterteil tragen möchtest, sonst liegen sie meist unbenutzt im Schrank!

»Zurück zur Übersicht!