Der kleine Model-Guide!

Der kleine Model-Guide!
Der kleine Model-Guide!

A

Agentur: Meistens übernimmt eine Agentur die Vermittlung der Models an die Auftraggeber. Gerade Newcomer sollten darauf achten, dass die Agentur die Standards in der Vermittlung der Models erfüllt. Ein Kriterium für eine gute Vermittlung ist zum Beispiel die Mitgliedschaft im VELMA (Verband lizensierter Model-Agenturen e.V.). Die Mitglieder des VELMA haben sich zu einer seriösen, verantwortlichen, qualifizierten und integeren Vermittlung verpflichtet.

Agenturprovision (AP): Für ihre Vermittlung bekommt die Model-Agentur vom Auftraggeber eine Gebühr, welche die Agentur für sich einbehält. In Deutschland liegt der Satz etwa bei 20 - 30 Prozent, im Ausland ist er höher.

B

Book oder Portfolio: Das Book ist eine Fotomappe, mit der sich Models bei Agenturen, Fotografen oder Castings vorstellen. Sie enthält eine treffende und nicht zu große Auswahl an professionellen Fotos und Arbeitsbelegen. Das Book zeigt das Können und die Bandbreite des Models!

Buy Out: Dies ist ein zusätzliches Honorar zum vereinbarten Tagessatz. Es wird bezahlt, wird, wenn der Auftraggeber zum Beispiel von der Produktion noch Poster oder Postkarten druckt, oder mit der Kampagne online geht. Dabei gibt es eine übliche Buy Out-Liste mit Honorarsätzen (zum Beispiel von der VELMA), hier kann aber auch individuell ein preis festgelegt werden.

Booker: Booker oder Agenten stellen die Verbindung zwischen einem Kunden und einem Model her. Sie sind diejenigen in einer Model-Agentur, die die Models vermitteln und buchen. Sie unterbreiten dem Kunden Vorschläge, suchen mit ihm zusammen das passende Gesicht aus und machen die Termine klar.

A - B | C | D - G | H - K | L - M | N - R| S - T| U - Z