Das große Mode-Lexikon!

Fashion-Lexikon: A
Fashion-Lexikon: A
 

Der Buchstabe M!

Marlene-Hose:

Gerade geschnittene, weite Stoff-Hose für Mädchen, meist mit Bügelfalte und Aufschlägen. Benannt wurde diese Hose nach der Schauspielerin Marlene Dietrich (1901 - 1992).

Maritim:

Ein Look, der vor allem auf die Farben Weiß, Blau und Rot setzt, gern als Streifen. Ist dem Look der Seemannsuniformen nachempfunden!

Mary-Janes:

Riemchenpumps mit mittelhohem Absatz. Typisches Merkmal ist ein um den Knöchel geknöpfter Riemen und eine gerundete Vorderkappe. Die Schuhe sind nach der Schwester der Comicfigur "Buster Brown", "Mary Jane", benannt.

Maxi-Dress:

Bodenlanges Sommerkleid. Mit Spaghetti-Trägern, Halterneck oder als Bandeau? Alles ist möglich. Hauptsache, der Saum reicht mindestens bis über die Knöchel!

Merino-Wolle:

Merino ist eine Schafrasse mit einem besonders dicken und leicht gekräuseltem Fell. Aus der Wolle des Schafs werden Strickwaren gemacht: Schön weich und sehr warm.

Mieder:

Ein Mieder ist im Grunde das gleiche wie ein Korsett (siehe K). Es besteht aus sehr festem Stoff und hat oft von oben nach untern verlaufende Stäbe. Das Mieder wurde früher geschnürt, dadurch haben die Damen ihre Taille sehr schmal gemacht und den Busen betont. Heute werden Mieder vor allem noch als sexy Wäsche verkauft, manchmal findest du auch Abendkleider, die ein Mieder-Oberteil haben und dadurch einen schönen Oberkörper formen.

Military-Look:

gesprochen: millitärri - von englisch "military" = Militär!

Ein Stil, der die Looks des Militärs kopiert: Tarnfarben wie Beige und Dunkelgrün herrschen vor, aufgesetzte Taschen, Laschen und Kragen schmücken die Kleidung. Accessoires sind Orden oder Goldkordeln.

Millefleurs:

gesprochen: mill flör - von französisch "mille" = tausend und "fleur" = Blume!

Eine Bezeichnung für ein Stoffmuster, bei dem unzählige kleine Blümchen aufgedruckt sind! Sehr romantisch und süß, oft auf Sommerkleidern und Blusen zu finden.

Minimalismus:

Ist das gleiche wie Purismus (siehe P): Ein Stil, der ganz betont schlicht ist und auf alle auffälligen Details verzichtet. Die Farben sind Schwarz und Weiß, die Formen lange Hosen, schlichte Röcke, Blusen, Rollis und so weiter.

Minimizer:

gesprochen: minimeiser - von englisch "minimize" = verkleinern!

Ein BH, der große Brüste kleiner wirken lässt. Das geschieht vor allem durch besondere Cups (siehe C), die flach gestaltet sind und den Busen so sanft zu den Seiten drücken.

Mohair:

gesprochen: mohär

Das Haar von der Mohair- oder Angoraziege, das zu einer sehr glänzenden und feinen Wolle verarbeitet wird.

Mokassin:

Eine Schuhform, die den traditionellen Schuhen der Indianer nachempfunden ist: Die Schuhe sind ganz flach, haben eine sehr dünne Sohle. Meist sind sie aus Wildleder, oft sind sie vorne mit Fransen oder Perlenstickereien verziert.

Monokini:

Kreuzung aus Bikini und Badeanzug: Der Monokini liegt genau dazwischen, denn Bikinioberteil und -unterteil sind fest miteinander verknüpft.

Moonboot:

Schneestiefel, die vom Design den Stiefeln ähneln, die die Astronauten bei der Landung auf dem Mond trugen. Wasserabweisendes Plastik außen und geschäumter oder wattierter Kunststoff als Futter sorgen für optimale Wärmeisolierung.

Mules:

gesprochen: mjul - von englisch "mule" = Pantoletten!

Mules sind flache Pantoffeln für Mädchen, die aber durchaus auch draußen getragen werden können. Sie sind zart und zierlich, vom Look her sehr edel: Seide oder Leder sind die Materialien.

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O| P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z