Darum trägst Du Dein Parfum immer falsch auf!

Darum trägst Du Parfum immer falsch auf
Unser Parfum soll am besten den ganzen Tag halten!

Kennst Du das auch? Du benutzt morgens Dein Lieblings-Parfum (zur Sicherheit auch mal einen Tropfen mehr) und freust Dich, wenn Dir im Bus oder in der Klasse direkt jemand ein Kompliment dafür macht. 

Leider dauert es meistens nicht sehr lange, bis Du Dich selbst nicht mehr riechen kannst. Bedeutet: Der wundervolle Duft verfliegt einfach zu schnell.Toll! Und leider liegt das auch an uns selbst! Wir machen nämlich täglich einen großen Fehler, der verhindert, dass das Parfum für längere Zeit intensiv bleibt. 

Am liebsten möchten wir den ganzen Tag über toll riechen!
Am liebsten möchten wir den ganzen Tag über toll riechen!

Die meisten Menschen sprühen den Duft an die Handgelenke und reiben diese dann aneinander. FEHLER! Denn das Aneinanderreiben sorgt dafür, dass der Verdunstungs-Prozess, den wir ja so gerne verlangsamen würden, beschleunigt wird. 

Am besten ist es also, wenn Du einige Spritzer auf die Handgelenke, die Brust und hinter die Ohren gibst und alles kurz trocknen lässt, ohne zu reiben! Im Sommer, wenn Du kurze Hosen, Röcke oder Kleider trägst, kannst Du Deinen Duft außerdem in Deine Kniekehlen sprühen - auch hier soll sich der Duft lange halten.

Experten raten außerdem, Parfum nicht auf trockene Haut aufzutragen, denn die zieht sich die Feuchtigkeit aus dem Duft und lässt ihn so schneller verschwinden. 

Gut zu wissen! Ab heute wird definitiv nicht mehr gerubbelt! 

 
 

 Jetzt BRAVO bei WhatsApp abonnieren!