Cheer Upper: Diese Website macht glücklich!

Cheer Upper: Diese Website macht glücklich!
Bei Cheerupper.net kannst du traurige Menschen glücklich machen.

Wer traurig ist, lässt seinen Frust gerne Mal auf Twitter oder Instagram aus - und hofft natürlich, dass jemand etwas Aufmunterndes kommentiert. Das will eine neue Website namens Cheer Upper unterstützen - indem Menschen anonym auf traurige Tweets antworten und andere damit glücklich machen können.

 

 

So funktioniert Cheer Upper

Klicke unter Cheerupper.net auf den Button "Cheer Someone Up!" (auf Deutsch: "Heitere jemanden auf!"). Die Website durchsucht Twitter nach Beiträgen, die Worte wie "traurig" oder "deprimiert" enthalten. Einen dieser Beiträge zeigt sie dir dann zufällig ausgewählt an. Unter dem Tweet kannst du ihn direkt kommentieren und etwas Nettes antworten.

Dieser User schrieb: "Das ist der schlimmste Tag meines Lebens." Was könntest du ihm antworten, um ihn aufzuheitern?

cheerupper.net

Leider gibt es Cheer Upper bislang nur auf Englisch. Aber mit ein paar einfachen Vokabeln kannst auch du jemanden glücklich machen. Zum Beispiel mit:

  • Mach dir keine Sorgen, bald wird alles besser: Don't worry! Things will get better soon.
  • Du bist wirklich hübsch, lass dich nicht von anderen runtermachen: You're really beautiful. Don't let people bring you down.
  • Was dich nicht umbringt, macht dich umso stärker: What doesn't kill you only makes you stronger.

Der Betroffene sieht nicht, wer ihm antwortet. Getweetet wird vom offiziellen Cheer-Upper-Account. Damit das Tool nicht für Mobbing missbraucht werden kann, versprechen die Webseiten-Betreiber, alle Antworten vorher zu lesen und erst dann abzuschicken. Coole Sache!

Übrigens: Cheer Upper funktioniert auch umgekehrt! Wenn du ein bisschen Aufmunterung gebrauchen kannst, schreibe einfach einen Tweet mit dem Hashtag #CheerMeUp (auf Deutsch: #HeiterMichAuf). So landet dein Tweet automatisch auf der Website und jemand anderes kann dir etwas Liebes antworten.