Bevor Du heiratest, solltest Du sechs Mal verliebt gewesen sein!

Du solltest sechs mal verliebt gewesen sein, bevor du heiratest
Bevor Du heiratest, solltest Du das beachten!

Es gibt ziemlich viele Theorien, was die Liebe betrifft. Einige Studien ergaben, dass jeder mindestens 15 Menschen geküsst haben muss, bis der oder die Richtige vor einem steht. An anderen Stellen heißt es, man sollte mit mindestens vier unterschiedlichen Personen geschlafen haben, bevor es vor den Traualtar geht.

Noch eine andere Theorie besagt (und damit wurden auch unsere romantischen Träume während der Schulzeit zerstört), dass man auf keinen Fall die oder den Ersten heiraten soll, in den man sich zum ersten Mal verknallt. Inzwischen ist das auch wirklich viiiiel seltener geworden. Aber es gibt diese Storys immer noch: Er sieht sie auf dem Schulhof, beide verlieben sich unsterblich und 10 Jahre später wird geheiratet - hach, wie romantisch!

Laut "Elite Dailey" können wir das aber alles wieder vergessen. Denn bevor Du heiratest, solltest Du Dich mindestens sechs Mal verliebt haben und zwar so:

 

1. In Dich selbst

Die Liebe zu Dir selbst ist die Wichtigste und Entscheidenste, wenn es darum geht, jemand anderen bedingungslos zu lieben. Denn erst, wenn Du gelernt hast, Dich über alles zu stellen und das auch zu leben, wirst Du irgendwann bereit sein, dies auch für jemand anderen zu tun. 

 

2. In Deine Karriere

Egal, ob Schule, Studium oder Dein erster richtiger Job - gehst Du an die Dinge nicht mit Leidenschaft, bist nur genervt und unzufrieden, wird Dich das und auch Deine Beziehung immer belasten. Versuche also etwas zu finden, dass Dich wirklich begeistert und Tag für Tag ausfüllt. 

 

3. In Deine Stadt

Bevor Du Deinen Traumpartner kennenlernst, solltest Du Dich in Deine Traumstadt verlieben. Dein zu Hause sollte Dir ein warmes Gefühl geben, wenn Du länger nicht dort warst und Dich auffangen, wenn es Dir mal schlecht geht. 

 

4. In Deinen besten Freund / Deine beste Freundin

Hiermit ist natürlich nicht gemeint, dass Du und Deine BFF oder Dein best Buddy zusammen gewesen sein müsst, bevor ihr jemand anderes kennenlernt. Hier geht es um die Liebe zur Freundschaft. Eine stabile und intensive Freundschaft gibt Dir immer Halt und hält Dich auch ein Stück weit unabhängig. Außerdem lernst Du jemanden zu lieben und für ihn da zu sein, auch ohne intensive, körperliche Nähe.

 

5. In Deine Träume

Jeder Mensch hat Träume und die solltest Du auch erst einmal für Dich verfolgen, bevor Du mit jemandem anderen neue Träume aufbaust und sie versuchst zu erfüllen. So besteht am Ende nicht die Gefahr, dass Du es bereust, etwas nicht in die Tat umgesetzt zu haben, was Dir am Ende vielleicht sogar fehlen könnte.

 

6. In Dein eigenes Leben

Und am Ende solltest Du einfach Dein eigenes Leben lieben. Bedeutet, dass Du Dich nicht danach sehnst, im Körper eines anderen zu stecken. Wenn Du Dein eigenes Leben hast, dass Du so auch nicht aufgeben würdest, läufst Du nicht Gefahr, es irgendwann doch für irgendwen oder irgendwas komplett aufzugeben. Außerdem ist es wirklich attraktiv, wenn jemand mit sich und seinem Leben im Reinen ist. 

 

 

Jetzt BRAVO bei WhatsApp abonnieren!