Benedikt Höwedes steht zu seiner Schönheits-Op!

Benedikt Höwedes hat jetzt eine neue Haarpracht

Benedikt Höwedes hatte eine Schönheits-Op! Und darüber spricht der Kicker sogar ungewöhnlich offen. Höwedes hat sich jedoch weder Fettabsaugen lassen noch die Nase korrigiert! Er leidet unter seiner nicht vorhandenen Haarpracht und hat sich deshalb für eine Haartransplantation entschieden.

"Ja, ich habe mich einer Haartransplantation unterzogen. Warum auch nicht? Ich stehe dazu", sagt er ganz lässig gegenüber Bild.

Angeblich haben ihn blöde Kommentare über sein Haupt - während der WM - zu dieser Entscheidung gebracht. "Ich hatte sowieso vor, das machen zu lassen. Aber natürlich ist der Haaransatz bei Regen deutlich zu sehen und mir war anschließend klar: Okay, ich mach‘s direkt nach der Rückkehr", gibt er zu.

 

Die Schmerzen waren groß

Zu sehr störten ihn seine Geheimratsecken, die sich nur mit einer Kappe verdecken ließen!

"Für eine Glatze fühle ich mich noch zu jung. Das ist doch eine super Möglichkeit, für ein paar Jahre noch ein paar mehr Haare auf dem Kopf zu haben", so die Erklärung von Höwedes.

Die Schöheits-Op war jedoch auch für einen Benedikt Höwedes echt schmerzhaft. "Die acht bis zehn Tage mit Schwellungen taten schon ziemlich weh. Jetzt muss ich Geduld haben: Eine Haartransplantation ist halt keine Busen-OP", berichtet der Weltmeister.

Tja, wie heißt es so schön: Wer schön sein will, muss leiden!