So bleibt deine Haut auch im Winter zart

Im Winter musst du deine Haut besonders gut schützen
Im Winter musst du deine Haut besonders gut schützen

Wie bleibt deine Haut trotz Heizungsluft und Kälte geschmeidig? Hier gibts Tipps & Produkte für zarte Haut im Winter!

Deine Haut wird im Winter oft sehr stark belastet. Durch die Kälte und eisige Winde wird die Haut schnell trocken und rissig. Und gerade mit dem ständigen Wechsel zwischen der Kälte draußen und der Heizungsluft drinnen hat deine Haut im Winter zu kämpfen.

 

Heizungsluft schadet der Haut

Der Eigenschutz der Haut nimmt im Winter stark ab. Sowohl die beheizenden Räume als auch die kalte Winterluft verursachen, dass die Haut mehr Feuchtigkeit an die Oberfläche hat und dadurch leicht austrocknet.

Wir haben einige Tipps für dich, wie du auch im Winter eine zarte und gesunde Haut haben kannst.

 

6 Tipps gegen trockene Haut im Winter:

Tipp 1: Viel trinken!

saft
Mach dir einen leckeren Fruchtsaft um dein Immunsystem im Winter zu stärken

Nicht nur im Sommer braucht dein Körper viel Wasser: Heizungsluft und Kälte trocknen sie ebenso aus! Pro Tag solltest du etwa 1 bis 2 Liter trinken!

Tipp 2: Milde Produkte benutzen!

duschen
Bebe Young Care Shower Gel und Balea Peeling zum Duschen und Peelen im Winter

Jeden Tag duschen und waschen ist okay - aber verlass dich dabei auf sanfte Produkte! Normale Seife ist meist zu heftig für Körper und Gesicht - besser ist ein mildes Duschgel.

Tipp 3: Eincremen nicht vergessen!

creme
Perfekte Lotion für kalte Tage

Ob trockene oder fettige Haut: Nach dem Waschen solltest du Gesicht und Körper stets eincremen! Nimm dazu ein Produkt, das zu deinem Hauttyp passt - und bleib diesem Produkt auch möglichst lange treu. Wechselst du die Produkte zu oft, kann deine Haut zickig werden - Rötungen oder Pickelchen sind die Folge!

Tipp 4: Schutzfilm für die Haut erzeugen!

bienenwachs
Die Gesichtscream von Weleda ist für besonders trockene Winterhaut geeignet

Wenn du sowie so schon eine recht trockene Haut hast, hast du im Winter umso mehr damit zu kämpfen. Fettreiche Cremes, die z.B. Bienenwachs enthalten, sind super für dich. Denn der Bienenwachs bildet eine Art Schutzfilm auf der Haut.

Tipp 5: Achte gut auf Hände und Lippen!

lippen haende

Denn die kriegen im Winter die meiste Kälte ab. Deine Hände solltest du nach jedem Waschen gut eincremen und immer schön Handschuhe tragen. Dann werden sie nicht so schnell rau. Die Lippen brauchen im Winter eine fettreiche Lippenpflege, da die Haut dort sehr empfindlich ist und der Kälte ständig ausgesetzt ist.

Tipp 6: Stell dir Pflanzen ins Zimmer!

pflanzen
Pflanzen sind nicht nur

Ja, du hast richtig gelesen, Pflanzen! In den beheizten Räumen ist die Luftfeuchtigkeit einfach zu gering. Für besonders viel Feuchtigkeit sorgen z.B. Zimmerlinde, Zyperngras oder Goldfruchtpalme. Du solltest auch ab und zu dein Zimmer stoßlüften.

 

Welche Produkte deine Haut zur Winterzeit unterstützen, siehst du in der Bildergalerie.

Galerie starten