Alles Lüge? - Welche Lügen okay sind

unbenannt-2

Lach nicht: Wenn Lügen lange Nasen machen würden, sähen wir nämlich alle so aus!

Kaum zu glauben, dass wir wirklich so oft die Wahrheit verdrehen. Dabei ist es längst wissenschaftlich erwiesen: Jeder macht es, jeden Tag, bis zu 200-mal! Das ist nicht schlimm, entscheidend ist, warum wir unaufrichtig sind: um höflich zu sein, aus Angst vor Konsequenzen oder weil wir einen Vorteil daraus ziehen? In vielen Fällen ist es völlig in Ordnung, zu einer Notlügezu greifen, eine krasse Lüge hingegen ist absolut immer tabu.

1. NOTLÜGEN

... sind meist harmlos: Wir wollen jemandem nicht wehtun oder einen Konflikt vermeiden

Stell dir vor, deine ABF kommt mega-begeistert von ihrem Shopping-Trip zurück und präsentiert dir stolz ihr neues Outfit. Du denkst: Damit hat sie echt ins Klo gegriffen, sagst aber: "Das steht dir." Du bist nicht ganz ehrlich, weil du sie nicht verletzen willst. Sie wäre beleidigt und ihre gute Laune bestimmt wie weggeblasen. Oder: Dein Freund sagt dir kurzfristig ab,weil er ein Fußballspiel vergessen hat, das er mit seinen Freunden schauen will. Du denkst: Was bildet der sich ein, mich einfach zu versetzen, sagst aber: "Nicht so schlimm." Besser so, Jungs fühlen sich schnell eingeengt, und er wird es dir hoch anrechnen, wenn du ihm seinen Freiraum lässt.

2. KLEINE LÜGEN

... sind nicht tragisch: Wiederholungen sollten wir aber unbedingt vermeiden

Du hast deine Hausaufgaben nicht gemacht und behauptest, sie zuhause vergessen zu haben. Wenn das zur Gewohnheit wird, schadest du dir selbst damit. Bleibt es allerdings die Ausnahme, ist das schon mal okay. Oder: Deine Mum hat stundenlang versucht, dich zu erreichen, du warst aber mit anderen Dingen beschäftigt und erzählst ihr, dass du keinen Empfang hattest? Auch das solltest du nicht ausreizen, weil sie dir sonst in Zukunft gar nichts mehr glauben wird! Außerdem solltest du daran denken, dass sie sich unnötig Sorgen um dich macht.

3. GROSSE LÜGEN

... sind immer ein Fehler: Damit können wir jemanden sehr unglücklich machen

Deinen Eltern erzählst du, dass du bei deiner Freundin übernachtest, verbringst die Nacht aber mit ein paar Jungs im Club. Du behauptest, ein Mädchen, das du nicht leiden kannst, nackt im Internet gesehen zu haben. Du hast etwas verloren und sagst einfach, jemand anderes habe es gestohlen. Diese Lügen sind nichtnur krass unfair, sie werden auch für dich irgendwann zum Problem. Wenn dir so eine fette Lüge rausrutscht, hilft nur eins: hingehen und beichten! Sag die Wahrheit, sei aufrichtig zerknirscht, mach's nie wieder. Nur so kannst du die Situation retten.

4. FLUNKER-FACTS

ae2
  • Kinder fangen schon mit etwa vier Jahren an, bewusst zu schwindeln.
  • Auf Facebook, WhatsApp&Co. wird viel häufiger gelogen als im direkten Gespräch.
  • Jungs flunkern hauptsächlich, um besser dazustehen - Mädchen, um jemanden nicht zu verletzen.
  • Auch Tiere lügen: Affen zum Beispiel verschweigen den rangniedrigeren Tieren in ihrer Gruppe, dass sie Essen gefunden haben, um es allein verspeisen zu können.