11 Dinge, die Du nur kennst, wenn Du einen seltenen Namen hast!

"Nein, ich buchstabiere lieber mal..."
"Nein, ich buchstabiere lieber mal..."

Egal ob Du einen seltenen Vornamen hast, oder Dein Nachname besonders extravagant ist: Du weißt ganz genau wovon ich spreche! Manche Sätze kann man einfach nicht mehr hören. Den Namen hat man sich selbst doch gar nicht ausgesucht, also warum zum Teufel muss man sich dafür dann rechtfertigen? 

Diese 11 Dinge kennst Du nur, wenn Du einen seltenen Namen hast:

  1. Dein Lehrer spricht Deinen Namen immer falsch aus.
     
  2. Selbst Deine Oma kann Deinen Namen nicht immer richtig schreiben.
     
  3. Du musst Deinen Namen immer wieder buchstabieren.
     
  4. Wenn jemand Deinen Namen mehrmals falsch aussprichst sagst Du gar nichts mehr, weil Du keinen Bock mehr hast, die Person zu verbessern.
     
  5. Es gibt nie Tassen oder Schlüsselanhänger mit Deinem Namen drauf.
     
  6. Du wirst von Deinen Freunden und der Familie nur mit Deinem Spitznamen angesprochen.
     
  7. Du hasst es, wenn Leute richtig dumme Wortwitze mit Deinem Namen machen.
     
  8. Du musst ständig erklären was Dein Name bedeutet, woher er kommt und wieso Deine Eltern Dich so genannt haben.
     
  9. Beim Arzt weißt Du, dass Du dran bist, wenn die Arzthelferin eine super lange Pause macht und herumstottert.
     
  10. Wenn Leute „Den Namen habe ich ja noch nie gehört“ sagen.
     
  11. Wenn jemand Deinen Namen direkt richtig ausspricht, bist Du voll in Love mit ihm.
 

Jetzt kostenlos BRAVO Live-News bei Whats App und im FB-Messenger: