"Germany's next Topmodel": Beim Bodypaint-Shooting werden die Mädchen zu wilden Tieren

Tiger und Zebra: Geht das gut?

Ob Zebra oder Löwe - die "GNTM"-Girls erleben dieses Mal ein tierisch schönes Shooting. Das Besondere: Sie tragen keine sexy Kleider, sondern werden selbst zu wilden Tieren. Wie? Indem ihr Styling aus aufgesprühter Farbe besteht. Eine ziemlich nackte Angelegenheit! Und das bleibt nicht die einzige Hürde, die zu meistern ist.

Laufende Kameras, ein riesiges Team, ein Starfotograf, der den perfekten Schuss will und Topmodel Heidi Klum, die alles genau beobachtet: Wenn die "Germany's Next Topmodel"-Mädchen beim Shooting sind, ist es sowieso schon jedes Mal richtig aufregend. Und jetzt werden die Girls auch noch vor eine neue Herausforderung gestellt. Sie müssen sich von ihren Kleidern verabschieden. Natürlich posieren die "GNTM"-Kandidatinnen nicht komplett nackt vor der Kamera, ihre Körper werden mit Farbe besprüht. Dank Bodypaint verwandeln sie sich so in wilde Tiere.

Wild sind bei dem Shooting aber nicht nur die Models, sondern auch ihre tierischen Shootingpartner. Alligator und Tiger fordern von den Mädchen viel Mut. "Wir müssen uns nicht nur darauf konzentrieren, dass wir nackt sind und das ausblenden, sondern haben auch noch eines der gefährlichsten Tiere der Welt neben uns – das müssen wir auch irgendwie ausblenden", erzählt Kasia. Außerdem könnte Tiger "Schicka" ihnen leicht die Show stehlen. Immerhin ist der ein richtiger Filmstar und war schon im "Hangover"-Movie zu sehen.

Klick Dich jetzt durch unsere Bildergalerie und schau Dir die ersten Pics aus der Sendung an. Das erwartet Dich am Donnerstag den 10. Mai 2012 um 20.15 Uhr auf ProSieben.

Galerie starten