Fußball bei Olympia

Jerry Bengtson schießt Honduras gegen Spanien in Führung

Der zweite Spieltag bei den Olympischen Spielen endete mit einer Sensation: Welt- und Europameister Spanien scheidet vorzeitig aus dem Turnier aus - und zwar ausgerechnet gegen Außenseiter Honduras! Die Brasilianer hingegen feiern bereits ihren Einzug ins Viertelfinale.

Spaniens Juan Mata ist fassungslos
Spaniens Juan Mata ist fassungslos

Sensation bei Olympia: Der amtierende Welt- und Europameister Spanien scheidet vorzeitig aus dem Turnier aus! Gegen Außenseiter Honduras verlor die spanische Nationaelf gestern Abend mit 0:1. Im Auftaktspiel musste Spanien bereits eine 0:1-Schlappe gegen Japan einstecken. Damit ist Top-Favorit Spanien bereits in der Vorrunde des olympischen Fußballturniers ausgeschieden. Die U23-Nationalelf war unter anderem mit den Europameistern Jordi Alba (FC Barcelona), Javi Martinez (Athletic Bilbao) und Juan Mata (FC Chelsea) bei den Olympischen Spielen angetreten.

In Honduras feiern sie hingegen ihren Torschützen Jerry Bengtson, der den Außenseiter bereits in der 7. Minute in Führung schoss. Es war bereits der dritte Treffer des Stürmers bei den Olympischen Spielen 2012.

Brasiliens Neymar jubelt
Brasiliens Neymar jubelt

Die Brasilianer feiern dagegen nach dem gestrigen 3:1-Sieg gegen Weißrussland schon den Einzug ins Viertelfinale. Nach zwei Siegen in zwei Spielen ist die brasilianische Nationalelf derzeit mit 6 Punkten Erster in Gruppe C. Dabei hatte die "Selecao" (deutsch: Auswahl) nach dem Treffer des gebürtigen Brasilianers Renan Bardini Bressan zunächst zurückgelegen. Alexandre Pato glich jedoch wenige Minuten später per Kopf aus. Super-Star Neymar schoss die Samba-Kicker in der 65. Minute in Führung. Und Shooting-Star Oscar erhöhte in der Nachspielzeit noch zum 3:1. Damit führt Brasilien die Gruppe C mit 6 Punkten vor Weißrussland mit 3 Punkten an. Der Einzug ins Viertelfinale dürfte damit für Brasilien gesichert sein.

Galerie starten