Fun: 100 Gute-Laune-Tipps

Fun: 100 Gute-Laune-Tipps

Bild 7 / 11

61. Zu viele Besitztümer belasten Deine Seele. Miste aus: Kleiderschrank, Regal oder Stiftebox. Verschenk die Sachen an ein Mädchenhaus oder verkaufe sie auf dem Flohmarkt. Wichtig: Nimm Dir nur eine Sache vor und stell nicht Dein komplettes Zimer auf den Kopf! 62. Erledige etwas, was Du schon ewig vor Dir herschiebst. Danach geht es Dir blendend. Versprochen! 63. Eisen ist wichtig für Deine Stimmung! Enthalten in Sojabohnen, Spinat, Vollkornbrot, Mandeln, Fleisch, Hülsenfrüchten. 64. Stell Dich vor den Spiegel und sieh Dich mit verliebten Augen an. Zähle zehn Dinge auf, die Du an Dir besonders toll findest. 65. Körperkontakt aktiviert die Glückshormone. Umarme Deine Freunde, gib Deiner Mama einen Kuss, streichle Deiner ABF über den Rücken... 66. Geh an besondere Orte, die Du toll findest oder die Du entdeckt hast. Setz Dich hin, atme durch und hol Dir die Stimmung, die Du hattest, als Du zum letzten mal dort warst! 67. Jeder Tag besteht aus guten und schlechten Momenten. Was uns im Gedächtnis bleibt, können wir selbst bestimmen. Schreibe die glücklichen, schönen, witzigen Erlebnisse auf. Wenn Du miese Laune bekommst, guck Dir einfach an, was Du geschrieben hast. Schon stellt sich ein Glücksgefühl ein. 68. Nur 35 Dezibel Hintergrundgeräusche können Dir die Laune verderben. Zwischendurch einfach mal absolute Ruhe. 69. Frische Lebensmittel essen! Denn Fast Food enthält Transfettsäuren. Die erhöhen den Cholesterinspiegel, sind schlecht fürs Herz und können depressive Verstimmungen auslösen. 70. Mach ein "Mood Board": Nimm ein großes Stück Papier (mindestens DIN-A3), besser noch einen Karton. Grundiere die Fläche in Deiner Lieblingsfarbe. Dann befestigst Du Dinge, die Du schön findest, daran: Fotos von Deinen Freunden, Konzerttickets, getrocknete Rosen etc. Häng es Dir an die Wand und freu Dich darüber!