Firmen sollen Hauptschülern mehr Chancen geben!

Im Handwerk haben Hauptschul-Absolventen sehr gute Ausbildungschancen!
Im Handwerk haben Hauptschul-Absolventen sehr gute Ausbildungschancen!

In einer aktuellen Studie wurden die offenen Ausbildungsplätze der IHK-Lehrstellenbörse durch den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) ausgewertet. Dabei kam heraus, dass fast 2 von 3 Lehrstellen für Schulabgänger mit einem Hauptschulabschluss verschlossen sind.

Bei 61,6 Prozent der offenen Ausbildungsplätze im März 2015 forderten die die Arbeitgeber mindestens die Mittlere Reife/Realschulabschluss. Obwohl in den letzten Jahren viele Lehrstellen unbesetzt bleibe!

Nur wer keinen Schulabschluss hat, dem stehen noch weniger Optionen, nämlich nur 4 Prozent, zur Verfügung als den Schulabgängern mit Hauptschulabschluss.

In vielen Berufen ist man als Hauptschulabsolvent nicht interessant. Gerade in der Hotel- oder Gastronomie-Branche oder bei gewerblich-technischen Berufen haben es Jugendliche mit Hauptschulabschluss schwer.

Elke Hannack vom DGB fordert deswegen, dass die Betriebe heute keine Bestenauslese mehr machen sollen. Die Firmen sollten dafür sorgen, dass ihnen die Fachkräfte nicht ausgehen und auch Jugendlichen mit Hauptschulabschlüssen eine Chance geben.

Die Ausbildungschancen mit einem Hauptschulabschluss sind aber bereits in den letzten Jahren besser geworden. 75% der Hauptschul-Abgänger finden eine Ausbildung. Eine Umfrage unter Betrieben ergab übrigens, dass die Arbeitgeber mit ihren Hauptschulabsolventen mehr als zufrieden waren!

Zwar brauchen gerade diese Azubis am Anfang ein bisschen mehr Aufmerksamkeit, aber es lohnt sich!

Damit Azubis mit einem Hauptschulabschluss ihre Ausbildung erfolgreich durchziehen und dann eine Anstellung finden, gibt es auch die „assistierte Ausbildung“. Dabei werden den Jugendlichen unterstützende Coaches zur Seite gestellt.