Fetter Bremer Indierock: Paulsrekorder!

Paulsrekorder aus Bremen: ihr erstes Album heißt  ''Hier und oben''.
Paulsrekorder aus Bremen: ihr erstes Album heißt ''Hier und oben''.

Deutsch-Rockpop trifft auf NDW: Hör alle Songs aus dem ersten Album "Hier und oben" der Newcomer aus Norddeutschland!

Paulsrekorder, das sind David Jürgens (Gesang), Frederik Gerrit Deluweit (Gitarre), Kai von Salzen (Gitarre), Jonas Jürgens (Bass) und Sebastian Deufel (Schlagzeug). Die Bremer mischen modernen deutschen Rock/Pop mit starken Einflüssen der Musik der Neuen Deutschen Welle.

Paulsrekorder fingen 2002 als Indie-Kapelle an. Der seltsame Bandname entstand damals auf einer feuchtfröhlichen Party, als sich zu fortgeschrittener Stunde plötzlich alle "Paul" nannten. Und "Rekorder" war eines der Lieblingswörter der Bandmitglieder.

Paulsrekorder vertraten Bremen bei Stefan Raabs Bundesvision Song Contest 2008 in Hannover und belegten mit dem Song "Anna" den elften Platz. Sänger David über den Songtext: "Eine wahre Liebesgeschichte mit einem guten Ende."

Jetzt erscheint das erste Album von Paulsrekorder mit dem Titel "Hier und oben" (Erscheinungsdatum. 19.09.08). Davids Texte darauf basieren auf Geschichten, die er selbst erlebt hat. Und weil in seinem Leben auch immer sehr viel Spaß im Spiel ist, sind sie geprägt von positivem Lebensgefühl.

Trotz all der großen Gefühle in Stimme, Gesang und Songs sehen sich Paulsrekorder nicht als Emos. Falls die Leute sie trotzdem dafür halten, ist es ihnen auch egal. Sänger David wörtlich: "Mir egal, ob mich die Leute für einen Emo oder Emu halten".

Hör in das erste Album "Hier und oben" von Paulsrekorder rein!