FC Bayern: Lewandowski muss Training abbrechen

Robert Lewandowski im Bayern-Training

+++ Piszczek verlängert beim BVB +++

Lukas Piszczek hat seinen Vertrag beim Vizemeister um ein Jahr bis 2019 verlängert. Der Rechtsverteidiger, der seit 2010 das BVB-Trikot trägt und 2011 und 2012 mit den Borussen Meister wurde, wird in einer Mitteilung des Vereins mit den Worten zitiert: "Ich freue mich sehr über das Vertrauen, das der BVB in mich hat und bin ehrlich stolz darauf, noch mindestens zwei weitere Saisons im schwarzgelben Trikot vor unseren großartigen Fans Fußball zu spielen." Am Vertragsende wird "Piszczu" 34 Jahre alt sein. Gut möglich also, dass der polnische Nationalspieler seine Karriere beim Double-Gewinner von 2012 beenden wird. 

+++ Lewandowski muss Bayern-Training abbrechen +++ 

Die Saison geht in die entscheidende Phase, der FC Bayern geht mit Riesenschritten auf den Meistertitel zu und trifft im CL-Viertelfinale auf Titelverteidiger Real Madrid. Um da zu bestehen, braucht der Rekordmeister die Tore von Topstürmer Robert Lewandowski. Und ausgerechnet jetzt musste der Pole das Training verletzt abbrechen. Bei einem 7gegen7-Trainingsspiel an der Säbener Straße fasste "Lewy" sich plötzlich an den Oberschenkel und verschwand anschließend in der Kabine. Droht ein Ausfall des Bombers? Das ist noch unklar. Ob es sich um eine Verletzung oder eine reine Vorsichtsmaßnahme handelt, wurde vom Klub bislang nicht mitgeteilt. Für Bayern-Fans heißt es also: Hoffen, dass es nichts Schlimmes ist.