Fakten rund um den Mond:

Mond-Wissen

Warum er oben am Himmel schwebt & mehr!

 

Wie ist der Mond entstanden?

Das wissen die Astrologen nicht genau! Es gibt aber drei verschiedene Theorien - welche ist für Dich die wahrscheinlichste?

» Einmal soll der Mond ein Stück Erde sein, das vor Millionen von Jahren herausgesprengt wurde und seitdem in der Umlaufbahn der Erde herumschwebt.

» Zweitens könnte der Mond aus den Weiten des Weltalls kommen. Auf seiner Reise könnte er durch die Anziehungs- kraft der Erde gestoppt worden sein.

» Drittens könnten Mond, Erde und Sonne gleichzeitig entstanden sein - im Urknall zusammen mit der ganzen Galaxie!

 

Sonne, Mond und Erde!

Jede Nacht bietet Dir der Blick zum Himmel einen anderen Mond! Erst ist er kaum zu sehen, dann nimmt er zu bis Vollmond ist und sie in ganzer Pracht leuchtet. Woher kommt das?

» Unsere Erde umkreist die Sonne - und der Mond umkreist dabei die Erde, dreht sich aber dabei auch um seine eigenen Achse.

» Der Mond braucht für einen Kreis um die Erde etwa 27 Tage. Um von Vollmond über Neumond wieder auf Vollmond zu kommen (also von voll über ganz leer bis wieder auf voll) braucht der Mond aber etwa 29 Tage, also länger.

» Deswegen verschiebt sich das Datum des Vollmondes und Neumondes auch im Verlauf unserer Monate: Wenn zum Beispiel in diesem Monat gegen Anfang des Monats Vollmond ist, ist er nächsten Monat ein paar Tage später, übernächsten Monat noch ein paar Tage später und so weiter!

» Mehr Mondwissen: Warum der Mond das Leben auf der Erde beeinflusst!