Fadys erste Geschichte: "Coquin, der Balkonritter"!

Exklusiv für BRAVO hat Fady Maalouf "Coquin, der Balkonritter" geschrieben! Gleich hier lesen!

Es war mal wieder soweit, Coquin zerrte und zupfte solange an Niks (eigentlich Fady) Hosenbein, bis dieser endlich ein warmes Schaumbad in der Spüle für Coquin einließ.

Nik hatte noch immer nicht verstanden wie das passieren konnte. Als er Coquin vor einigen Monaten am Wegesrand fand, da war Coquin ein kleines zartes Wollknäuel, ein süßes Katzenbaby ohne irgendwelche Allüren oder Angewohnheiten.

Heute war Coquin sehr frech, auffordernd und sehr stolz oder besser gesagt stolzierend. Obwohl er mit seinem Hängebauch und den schwarzen Flecken eher an eine Kuh erinnert als an eine Katze. Auch seine Vorliebe fürs Baden und besonders fürs Duschen entsprach so gar nicht den typischen Eigenschaften einer Katze.

Aber das war Coquin egal, denn er war sich seiner majestätischen Herkunft bewusst. Schließlich entstammte er den Löwen der Savanne. Stark, Stolz und Edel. Und als Adliger hat man natürlich seine Rechte, Privilegien und Pflichten. Das Tragen einer Krawatte, die kuschelige Sockenschublade als Schlafplatz und das wöchentliche Bad waren eine Selbstverständlichkeit für seine Hoheit.

Auch der tägliche Appell und Marsch zum Bewachen des Balkons gehörten dazu. Obwohl sein Balkonmarsch eher an ein trabendes Pferd erinnerte. Coquin wachte dort stets solange bis Nik ihn wieder reinholte und die Balkontür verschloss.

Einmal jedoch geschah etwas Seltsames . . .

» Hier geht's weiter!