Er rettet einen Mann vor dem Selbstmord. Was dann passiert, ist unglaublich schön!

jamie

Diese Geschichte zeigt, wie sehr Nächstenliebe helfen kann. Jamie Harrington war gerade auf dem Weg zu einem Süßigkeitenladen, als ihm ein weinender Mann auf der Kante einer Brücke auffiel. "Ich stoppte sofort und fragte ihn, ob alles okay ist. Doch ich sah es bereits ihn seinen Augen: Nichts war okay. Ich habe ihn versucht zu beruhigen und schaffte es irgendwann, dass er sich auf die Treppen setzt. Dort saßen wir 45 Minuten und sprachen darüber, was passiert ist und wie er sich fühlt," erklärt der Ire auf der Facebook-Seite von "Humans Of Dublin". Dann rief Jamie einen Krankenwagen, damit der Mann auch wirklich sicher ist.

Drei Monate später hörte er dann wieder von dem Fremden. "Er schrieb mir, dass seine Frau schwanger ist und sie einen Jungen bekommen. Sie nennen ihn nach mir - könnt ihr euch das vorstellen?", freut sich Jamie. "Er sagte mir, dass er in dem Moment, in dem ich kam, eigentlich springen wollte. Doch meine Worte haben ihm das Leben gerettet. Er hört sie immer noch jeden Tag in seinem Kopf: "Ist alles okay?" Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, wie diese Worte ein ganzes Leben retten konnte. Aber er sagte mir: "Stell dir vor wie es wäre, wenn dir niemals jemand diese Worte stellen würde..."