EM wohl ohne Dirk Nowitzki Europameisterschaft kein Einsatz für Dirk bei der Basketball-EM

Dirk Nowitzki bei der Nationalmannschaft. Für die EM 2013 sieht's düster aus.

In der NBA-Saison 12/13 konnte Dirk Nowitzki noch kein Spiel für seine Dallas Mavericks absolvieren. Jetzt steht auch sein Auftritt bei der Basketball-Europameisterschaft in den Sternen. Im Moment sieht es so aus, dass er dort nicht spielen wird.

Neben „seinem“ NBA-Team, Dallas Mavericks, liegt Deutschlands Basketball-Superstar Dirk Nowitzki ein weiteres Team sehr nah am Herzen: die deutsche Nationalmannschaft! Noch im Oktober hatte sich Nowitzki deutlich zu Team-Deutschland bekannt: „Die Mannschaft zu unterstützen, liegt mir sehr am Herzen. Leider wurden die Olympischen Spiele in London verpasst. Ich würde der nächsten Basketball-Generation aber gerne mit meiner Erfahrung helfen, Olympia in Rio de Janeiro zu erreichen.“ Jetzt sieht es so aus, als würden die deutschen Fans noch länger auf die nächsten Nowitzki-Punkte im National-Trikot warten müssen.

Seine letzten Auftritte für Deutschland absolvierte „Nowe“ bei der Euro 2011. Bei der im September 2013 stattfindenden Europameisterschaft sollte Nowitzki nun eigentlich sein Comeback geben. Doch daraus wird wohl nichts.

Denn: Mark Cuban, Besitzer der Mavs und damit auch von Dirk Nowitzki, sind dessen Auftritte in der Nationalmannschaft ein Dorn im Auge. Und: Cuban müsste seine Zustimmung für Dirks Natio-Comeback geben. Und daran verschwendet er keinen Gedanken. „Da könnte ich mir auch gleich ins Knie schießen“, sagte der Ober-Mav beim Auftritt der Mavs in Berlin bei der NBA-Europe-Live-Tour, Anfang Oktober. Hintergrund ist Cubans Sorge, dass sich Nowitzki im Deutschland-Trikot verletzt. Nicht ganz abwegig. Denn: Der Deutsche ist verletzungsanfällig, fällt auch aktuell mit Knieproblememn aus, und kann den Mavs nicht auf dem Parkett helfen. Eine Horrorvorstellung für Cuban. Nowitzki ist nicht nur das Gesicht des Klubs, sondern auch deren bester Spieler – und fällt er aus, sieht’s schlecht aus für die Mavericks!

Auch eine mögliche Nowitzki-Versicherung, die den Mavs im Verletzungsfall Kohle bringen würde, ist Cuban egal. Geld spielt beim Multi-Milliardär keine Rolle. Und auch Nowitzki schwant schon Böses. Auf die Frage, ob Cuban ihn bei der Euro für Deutschland spielen lassen würde, antwortete er: „Da sehe ich eher schwarz." Schlechte Aussichten für Basketball-Deutschland!