Ein besonderes Andenken

Rupert Grint

Die Zeiten von "Harry Potter" sind leider vorbei. Trotzdem wird die Saga stets ein Teil der Akteure sein.

Das weiß auch Rupert Grint, im "Harry Potter"-Universum besser bekannt als Ron Weasley.

Der 22-jährige wollte als Erinnerung an alte Zeiten ein Souvenir. Er schaute sich an dem Filmset von HP um, griff kurzerhand zu einem goldenen Drachenei und ließ es in einem Kissenbezug verschwinden. Das Drachenei diente dem "Hausmeister" Hagrid im ersten Teil der Reihe ("Stein der Weisen") zur unerlaubten Aufzucht eines Drachen. Wenn man es öffnet, ragen einem Kristalle entgegen - verführerisch! Rupert verriet der "Glamour UK", dass er bei dem begehrten Gegenstand nicht lange zögerte: "(...) Da war dieses tolle große goldene Drachenei, dass sich öffnete und in dem Kristalle waren. An einem Nachmittag habe ich es in einen Kissenbezug getan und es nach Hause geschmuggelt."

Doch gerade als sich der "Harry Potter"-Star in Sicherheit wog, bekam die Filmcrew Wind von dem Diebstahl und suchte nach dem Übeltäter. Nun musste sich der Schauspieler etwas einfallen lassen, nichts leichter als das: "(...) Also musste ich es anonym zurückbringen und hoffen, dass niemand auf die Idee kommt, dass ich es war.". Alles lief glatt, keiner hat etwas gemerkt - Schwein gehabt, Ron!

Trotzdem musste Rupert Grint nicht völlig leer ausgehen: "Sie haben mir den Deluminator Entleuchter gegeben und die Nummer 4 von der Tür von Harrys Zuhause."

Wenn Du Dir etwas vom Filmset aussuchen dürftest, was wäre das? Lass es uns in den Kommentaren wissen!