Echt jetzt? Darum werden wir bald keinen Sex mehr haben!

Haben wir in 20 Jahren keinen Sex mehr?
Kann das wirklich sein?

Gerade schockt viele Menschen dieses Ergebnis der Stanford University, denn angeblich werden wir in etwa 20 Jahren keinen Sex mehr haben. Häää? Wieso? Genau untersucht wurde die ganze Sache von Professor Henry Greely, der seine Prognose vor allem damit begründet, dass es in wenigen Jahren nicht mehr notwendig ist miteinander zu schlafen, um Kinder zu zeugen.

 

Schläft der Sex komplett ein?

Schläft der Sex also ein, nur weil wir ihn nicht mehr brauchen, um uns fortzupflanzen? Um ehrlich zu sein, können wir uns das an dieser Stelle noch nicht so ganz vorstellen. Womit er allerdings wirklich recht haben könnte, ist, dass sich Paare, die sich ein Kind wünschen, in Zukunft zuerst an ein Labor wenden, da es immer wahrscheinlicher wird, dass man sich Geschlecht, Haar- und Augenfarbe oder ähnliche Merkmale legal im Vorhinein selbst aussuchen kann. 

 

Im Interview mit der "Times" erklärt der Professor: "In 20 bis 40 Jahren wird es so sein, dass wenn ein Paar ein Baby möchte, er die Spermien und sie ein Stück Haut zur Verfügung stellt."

 

Krankheiten werden eher ausgeschlossen

Puh, so ein bisschen gruselig ist die ganze Sache ja schon! Großer Vorteil dabei ist allerdings, dass somit auch Erbkrankheiten ausgeschlossen werden können. 

Doch steht auch fest (und daran glauben wir ganz fest), dass es sich vermutlich NICHT ändern wird, dass die Menschen weiterhin Sex haben werden. Heute, wie auch in 20 Jahren, wird es sicher immer noch viele unterschiedliche Gründe geben, warum zwei Personen miteinander schlafen wollen (wir denken da an die Liebe!) - das Kinderkriegen ist ja immerhin nur einer davon ... 

 

Jetzt BRAVO bei WhatsApp abonnieren!