DSDS: Maurice musste in der zweiten "DSDS"-Mottoshow vom 23. 03. 2013 gehen

Maurice musste in der zweiten Mottoshow gehen

Die zweite Mottoshow von "DSDS" stand im Zeichen der Liebe. Wie die neun Kandidaten performt haben, erfährst Du hier.

"Liebe ist..." war das Motto der zweiten Liveshow von "Deutschland sucht den Superstar" am 23. 03.2013. Doch nicht nur die romantischen Lovesongs sorgten für Gänsehaut, sondern auch das Bangen ums Weiterkommen. Einer der neun Kandidaten musste nämlich gehen - aber natürlich erst, nachdem alle ihre Auftritte abgeliefert hatten.

Den Anfang machte Maurice Glover. Der 26-Jährige zeigte mit "Love's Devine" von Seal seine weiche Seite. Und die gefiel nicht nur den Fans, sondern auch der Jury. "Du hast gezeigt, dass du ein richtig guter Sänger bist", meinte Bill Kaulitz. Genauso begeistern konnte Susan Albers (29), die "Open Arms" von Mariah Carey sang.

>> Alle News zu DSDS findest Du hier!

Mit "Don't Know Why" trat Lisa Wohlgemuth an - und überraschte mal wieder alle. "So gut wie heute hast du noch nie gesungen!", schwärmte Mateo über die 20-Jährige. Ebenfalls für Gänsehaut sorgte Simone Mangiapane (27), der mit "Se Bastasse Una Canzone" von Eros Ramazzotti in seiner Muttersprache italienisch sang.

Erwin Kintops Lovesong war "I Won't Let You Go" von James Morrison. Den widmete der 17-Jährige Lisa, für die er schon länger schwärmt (»wir berichteten...). Die Schmetterlinge im Bauch haben dem kranken Kandidaten wohl geholfen. Tom Kaulitz erklärte: "Du hast dich 100 prozentig gesteigert - was nach dem letzten Auftritt allerdings nicht schwer war." Auch der 20-jährige Timo Tiggeler schaffte eine Steigerung. "Gesanglich war das besser als letztes Mal", sagte Dieter Bohlen.

Beatrice Egli bewies, dass sie eine echte Rampensau ist. "Das war echt 'ne geile Performance", so Mateo über den Auftritt der 24-Jährigen zu "Ich will immer wieder...dieses Fieber spür'n". Dieter kam aus dem Anhimmeln gar nicht mehr heraus: "Du spielst heute in einer eigenen Liga!" Das konnte nur noch Ricardo Bielecki (20) toppen. Mit "Impossible" erntete er krasses Lob. "Das hast du Hammer gemacht!", fand Bill.

Bei seinem Song "When Susannah Cries" leistete sich Tim-David Weller (20) einen Patzer - den auch die Jury bemerkte. "Dadurch hast du dich aus dem Konzept bringen lassen", erklärte Tom. Sein Bruder Bill fügte hinzu: "Da waren auch ganz schön schiefe Töne dabei."

Das haben ihm auch die Zuschauer nicht verziehen. Er musste mit Timo und Maurice ums Weiterkommen zittern. Die wenigsten Stimmen bekam schließlich Maurice.

Gerechtfertigt - oder hätte jemand anderes gehen sollen? Verrate uns Deine Meinung in den Kommentaren.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de