"DSDS 2014": Richard ist raus

Richard Schlögl musste im "DSDS"-Halbfinale gehen

DSDS: Wer ist raus? Und wer hatte in der fünften Liveshow am vergangenen Samstag die schlechtesten Karten?

 

Das "DSDS"-Halbfinale

Anders als in den früheren Liveshows musste im "DSDS"-Halbfinale nur ein Kandidaten gehen. Getroffen hat es Richard Schlögl. Er konnte schon die Jury nicht mit seinen Auftritten überzeugen.

Und auch vom Publikum gab's zu wenig Anrufe... Nach der Entscheidung ist der Sänger von der Bühne geflüchtet. Wie es ihm jetzt geht, erklärt er auf Facebook. "Mir fehlen ehrlich gesagt die Worte... Aber ich möchte mich bei Euch allen für Eure unglaubliche Unterstützung bedanken! Ihr gebt mir die Kraft weiter zu kämpfen und das werde ich! Jetzt gehts erst richtig los!"

Aber warum lief es für den Österreicher so schlecht? "Ich hatte wohl eine schlechte Songauswahl. Nach den ganzen Jurywertungen habe ich schon damit gerechnet. Mit dem Song 'Lila Wolken' habe ich mich nicht so wohl gefühlt."

 

Die 4. "DSDS"-Liveshow

In der letzten Live-Challenge-Show konnten diese "DSDS"-Kandidaten noch feiern
In der letzten Live-Challenge-Show konnten diese "DSDS"-Kandidaten noch feiern

Am vergangenen Samstag traten die letzten sechs Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" wieder gegeneinander an. Zwei von ihnen mussten in der vierten Live-Challenge-Show gehen - und Teilnehmer Richard Schlögl wusste von Anfang an, wer.

"Ich geh nur von der stimmlichen Leistung aus", erzählt der 25-Jährige, als er für BRAVO.de seinen Tipp abgibt. "Stimmlich sag ich Christopher und Yasemin."

Und tatsächlich bekamen diese zwei die wenigsten Stimmen vom Publikum. Selbst mit ihren Eigeninterpretationen zu "She's Like The Wind" und "Ain't Nobody" konnten sie nicht überzeugen.

Jetzt hat sich Christopher auf Facebook zu seinem Aus geäußert. "So meine Lieben, ich möchte mich von ganzem Herzen für alles bedanken!!! Eine spannende, aufregende und emotionale Reise geht nun vorbei. Es war eine unglaubliche Zeit und ich nehme ganz viele tolle Erfahrungen mit", schreibt der Hamburger tapfer.

>>Alle News zu "DSDS" findest du hier!

 

Die 3. "DSDS"-Liveshow: Wer ist raus?

Es waren nur noch Yasemin und Enrico übrig - das Küken musste gehen
Es waren nur noch Yasemin und Enrico übrig - das Küken musste gehen

Damit hätte wohl niemand gerechnet! In der dritten "DSDS"-Liveshow mussten sich Zuschauer und Fans von Elif Batman und Enrico von Krawczynski verabschieden. Die jüngsten Kandidaten konnten einfach nicht überzeugen und mussten gehen.

 

Die 2. "DSDS"-Liveshow: Wer ist raus?

Alessandro und Vanessa sind in der zweiten Liveshow von "DSDS" rausgeflogen
Alessandro und Vanessa sind in der zweiten Liveshow von "DSDS" rausgeflogen

Die Entscheidung der zweiten Liveshow von "Deutschland sucht den Superstar" war eine totale Überraschung: Vanessa und Alessandro haben die wenigsten Stimmen bekommen und mussten gehen.

 

Die Tipps vor der Show

Wer fliegt bei "DSDS" raus? Christopher Schnell gibt seinen Tipp ab
Wer fliegt bei "DSDS" raus? Christopher Schnell gibt seinen Tipp ab

Es wird immer enger. Nur noch zehn Kandidaten kämpfen bei "Deutschland sucht den Superstar" um den Sieger-Titel! Wer muss gehen? Das Raten fällt immer schwerer. Doch "DSDS"-Teilnehmer Christopher Schnell hat seinen Tipp abgegeben.

Also, wer fliegt raus? "Das ist eine fiese Frage", lacht der 26-Jährige im BRAVO.de-Interview. "Ich könnte mir vorstellen, dass Richard es schwer hat. Und als Zweites sage ich Yasemin."

Warum sich der Hamburger für die zwei Namen entschieden hat? "Es ist schwierig, das zu begründen. Aber ich glaube zum Beispiel, dass Vanessa am Samstag unglaublich gut sein wird und deshalb weiterkommt. Und Aneta auch… ach es ist einfach schwierig zu sagen, wer weiterkommt und wer nicht... Besonders bei den Mädels fällt es schwer, da sind alle auf einem Level."

Ob es wirklich Richard und Yasemin trifft, erfahren wir am kommenden Samstag bei "DSDS" ab 20:15 Uhr auf RTL!

 

Die 1. "DSDS"-Liveshow: Wer ist raus?

In der ersten Live-Challenge-Show von "Deutschland sucht den Superstar" mussten fünf Kandidaten gehen.

Zuerst traf es die Wackelkandidaten Angelo Bugday, Maxi Perez-Bursian und Anita Latifi. Sie bekamen zu wenig Zuschauerstimmen und durften deshalb nicht mehr auftreten.

Nach den Performances war für Larissa Melody und Sophia Akkara Schluss.