Dschungelcamp 2016: Kim Gloss packt über den Dschungel-Alltag aus!

Kim Gloss erzählt über den Dschungel
Nummer drei ist wirklich eklig!

Du kannst nur wirklich darüber sprechen, wenn Du auch dabei warst! Kim Gloss war 2012 bei "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" dabei und weiß deshalb ganz genau, wie es in Australien abläuft!

Auf ihrem YouTube Channel hat sie jetzt ein Video mit 10 Facts zum Camp veröffentlicht, die wirklich sehr interessant sind. Kim erzählt Dinge, die vielen bisher noch nicht klar waren. 

 

Hier haben wir Kims Fakten auf einen Blick:

 

1. Plumpsklo 

Viele vermuten die Stars haben ein richtiges Klo. Allerdings handelt es sich tatsächlich nur um eine Hütte mit einem Vorhang. Außerdem mussten jeden Abend zwei Bewohner aus dem Camp die volle Tonne wegtragen, um eine neue zu holen. Jeder hat sich versucht davor zu drücken.

 

2. Ungeziefer

Blutegel sind so gut wie überall. Deshalb sollten die Stars auch immer hohe Socken und Stiefel tragen Kim hat es damals aber trotzdem erwischt. 

 

3. Hygiene

Viele haben während der zwei Wochen tatsächlich nicht geduscht. Waschen mussten sich die Stars damals auch im Teich, in dem es viel Ungeziefer und Tiere gibt. 

 

4. Nacktheit 

Bis auf Micaela Schäfer hat sie niemanden nackt gesehen. 

 

5. Wasserversorgung

Die Stars mussten das Wasser aus dem Teich holen, es abkochen und dann in einen Sack füllen, der an einem Baum hing. Von hier konnten sie das Wasser in ihre Trinkflaschen füllen. 

 

6. Zeitgefühl

Die Kandidaten dürfen nicht, wissen wie spät es ist. Sie wurden damals sogar immer wieder zu unterschiedlichen Zeiten geweckt. 

 

7. Hungergefühl 

Einmal am Tag gab es eine Handvoll Naturreis und eine Handvoll Bohnen - ohne Salz und Pfeffer. Selbst wenn die Kameras aus waren, gab es keine Gnade für Kim und Co. 

 

8. Outdoorfeeling

Sie bestätigt: Das Dschungelcamp ist wirklich in Australien und man schläft wirklich im Freien. 

 

9. Schlafplatz

Die Stars schlafen auf Pritschen, die nicht gemütlich sind. Die zwei Hängematten waren damals ziemlich beliebt.  

 

10. Ranger

Fast rund um die Uhr waren Ranger in der Nähe. Sie hatten die Aufgabe aufzupassen, dass keine gefährlichen Tiere in die Nähe des Camps kommen. Natürlich dürfen die auch nicht mit den Stars sprechen!