Dschungelcamp 2012: Tag 12 im Camp - Radost ist raus

Kim Gloss und Radost Bokel müssen zur Ekel-Prüfung

Ekel-Prüfung für Radost Bokel und Kim Gloss

Nach 12 Tagen im Dschungelcamp 2012 haben die verbleibenden Kandidaten Hunger. Doch für Kim Gloss und Radost Bokel, die bisher immer um eine Dschungelprüfung herum kam, gibt es beim "Dschungel-Imbiss" Leckerbissen der besonderen Art. Vor der Prüfung hat Radost schon etwas Angst:

"Ich habe Angst, was essen zu müssen", meint Radost Bokel. Doch natürlich tritt sie zur Ekel-Prüfung an. Auf dem Speiseplan stehen sieben verschiedene Dschungel-Köstlichkeiten. So zum Beispiel Buschschwein-Vagina als Schaschlik, 'Strammer Max' aus Lammhirn oder stinkende Käsefrucht mit Fischsoße getarnt als Pommes Rot/Weiß.

Kim Gloss und Radost Bokel beißen die Zähne zusammen - doch sie können nicht jede Dschungel-Spazialität herunterwürgen. Zum Schluss reicht es aber immerhin noch für vier Sterne.

 

Abschied, Rauch und Post im Dschungelcamp

Nachdem Jazzy in der vorherigen Sendung von den Zuschauern aus dem Dschungelcamp gewählt wurde, wird ihr Abschied zelebriert. Radost ist traurig und weint, verspricht aber, für Jazzy weiter stark zu bleiben. Jazzy teilt ihre letzten Zigaretten mit den verbleibenden Kandidaten und schwören sich noch mal auf ihren Plan ein: eine gemeinsame Single.

"Ja, wollen wir eine Girlband machen. Machen wir einen Song.", schlägt Brigitte Nielsen vor. Jazzy freut sich: "Wirklich einen Song". Brigitte: "Ist das ein Promise?". Jazzy verspricht: "Wir machen den Song zusammen." Radost wirft ein: "Three Musketeers." Brigitte fasst zusammen: "Das ist nur der Beginning. Wir könnten wirklich eine Number One für Europe machen!" Na ob aus ihren musikalischen Plänen wirklich was wird ...

Jetzt freut sich Jazzy nur noch auf zwei Dinge: einen fetten Burger und mit ihrem Hund zu telefonieren.

Während Vincent Raven auf sein geliebtes Rauchwerk verzichten muss, erfindet er mit Rocco Stark die "Rauch-Session". Dabei angeln sie sich ein glühendes Holz aus dem Feuer und halten es sich unter die Nase. Der Rauch soll entspannen und böse Geister vertreiben, meint Vincent, doch irgendwie scheint er die Dschungel-Camper auch ein wenig high zu machen...

Und dann gibt es auch noch Zeit für Tränen - Freudentränen ausnahmsweise. die Camper haben Post aus der Heimat bekommen. Beim Brief von ihrem Ehemann Mattia kann Brigitte Nielsen nicht mehr an sich halten. Nun weint selbst die stärkste Frau im Camp.

Am Ende der Sendung wählten die Zuschauer Radost Bokel aus dem Camp.

Schau Dir die Bilder der Sendung in der Bildergalerie an!

Galerie starten