Wie werd ich meine Angst vorm ersten Mal los?

Das kannst du tun!

Kritisier dich nicht für deine Unentschlossenheit. Solang du noch Zweifel hast, kannst du den Sex mit einem Jungen sowieso nicht wirklich genießen. Das wäre doch schade, findest du nicht auch? Du brauchst also gar nichts gegen deine Unentschlossenheit zu tun. Die ist völlig okay! Nimm sie ernst und setz dich nicht unter Druck. Du merkst es schon, wenn irgendwann der Moment kommt wo es für dich stimmt, mit einem Jungen ins Bett zu gehen.

Ausnahme: Hilfe brauchst du nur dann, wenn du zu den Mädchen gehörst, die in ihrer Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht und das Erlebte aus ihrem Bewusstsein verdrängt haben. Zum Beispiel, wenn sie in ihrer Kindheit sexuell missbraucht wurden oder ihr kindliches Vertrauen immer wieder schwer enttäuscht wurde. Dann ist es möglich, dass sie erst mal niemanden so nah an sich heranlassen können und sexuellen Begegnungen unbewusst aus dem Weg gehen.

Falls du spürst, dass hinter deinen "sexuellen Rückziehern" mehr als nur die typischen sexuellen Anfangsprobleme stecken, solltest du dir Hilfe holen. Dann sprich mit einer vertrauten Person darüber oder wende dich an eine Jugendberatungsstelle. Die Mitarbeiterinnen sind sehr erfahren im Umgang mit solchen Problemen. Sie helfen dir ganz bestimmt weiter.

» Hier findest du Beratungsstellen in deiner Nähe!

Zurück zum Artikel . . .