Wie schädlich ist Alkohol wirklich?

Eure Fragen: Wie schädlich ist Alkohol wirklich?
Eure Fragen: Wie schädlich ist Alkohol wirklich?

Jonas, 16: Ich treffe mich fast jeden Tag mit meinen Freunden am See. Wir baden und liegen in der Sonne. Meistens haben wir Bier, die anderen auch mal eine Flasche Wodka mit. Ich finde nichts dabei, ein oder zwei Bier zu trinken. Mit dem Rad heimzufahren ist trotzdem kein Problem für mich. Aber meine Eltern sind jedes Mal sauer, wenn sie es mitkriegen. Sie sagen, sie wollen nicht, dass mir etwas passiert. Was soll denn an ein paar Flaschen Bier am Tag so gefährlich sein?

Dr. Sommer-Team: Regelmäßiges Trinken birgt Gefahren! Alkohol ist für Jugendliche in der Pubertät besonders schädlich. Denn in dieser Zeit befindet sich das Gehirn in einer Umbauphase. Jetzt kann durch regelmäßiges Trinken schnell ein "Suchtgedächtnis" entstehen. Das heißt, die Wirkung von Alkohol wird untrennbar an Spaß und Leichtigkeit gekoppelt. Die Folge: Es gelingt mit der Zeit immer weniger, auch nüchtern entspannt und gut gelaunt zu sein.

Doch es gibt noch mehr Gefahren: Unter Einfluss von Bier, Wein oder Schnaps bekommst du Koordinations- und Gleichgewichts- störungen. Und bereits bei einer Alkoholmenge von 0,8 Promille (circa einem Liter Bier) ist deine Reaktion schon um die Hälfte verlangsamt! Das ist vor allem dann gefährlich, wenn du im angetrunkenen Zustand mit dem Rad unterwegs bist! Du könntest bei einem Unfall verletzt werden. Außerdem gibt's Probleme mit dem Gesetz. Denn wirst du betrunken im Straßenverkehr erwischt, brauchst Du später, wenn du Deinen Führerschein machen willst, ein zusätzliches (teures) Attest! Damit musst du beweisen, dass du nicht abhängig bist. Gute Gründe, dich bei alkoholischen Getränken zurückzuhalten.

Dein Dr. Sommer-Team

Mehr lesen!

»Gesundheit: Was dir schadet und was nicht!