Wie sag ich, dass ich lesbisch bin?

JenJen-Les: Ich habe seit ein paar Jahren die Neigung auf Frauen zu stehen. Aber ich weiß nicht, wie ich das meiner Familie beibringen soll! Ich weiß nicht, was ich tun soll! Was kann ich machen?

Dr.-Sommer-Team: Sich vor seiner Family als lesbisch zu outen, kann sehr einfach oder auch verdammt schwer sein. Das hängt ganz davon ab, wie aufgeschlossen deine Eltern sind.

Deshalb ist es gut, erstmal raus zu finden, wie deine Eltern über Homosexuelle denken. Das kriegst du raus, indem du sie mal in ein Gespräch über Homosexualität verwickelst.

Sag zum Beispiel: "Wir haben heute in der Schule darüber diskutiert, ob es gut ist, dass Schwule und Lesben heiraten können."

Oder beobachte mal, wie sie auf prominente Homosexuelle in der Presse oder im TV reagieren (z.B. Hella von Sinnen, Dirk Bach, Ulrike Folkerts, Klaus Wowereit)

Musst du aufgrund ihrer Reaktion befürchten, dass sie geschockt über dein Coming Out sind, dann hol dir Hilfe bei jemandem, dem du vertraust (z.B. eine Tante oder eine Freundin der Familie). Dann könnt ihr das Gespräch gemeinsam mit deinen Eltern führen. Das ist leichter.

Außerdem: Vor dir haben sich schon viele andere geoutet. Sie kennen deine Angst vor der Reaktion der Familie aus eigener Erfahrung. Diese Erfahrungen können dir nützlich sein.

Deshalb: Such den Kontakt zu anderen Schwulen, Lesben oder Bisexuellen! Am einfachsten geht das übers Internet. Dort bieten viele Schwulen- oder Lesbengruppen kostenlos und anonym Infos und Beratung an.

Dort erfährst du auch, wo es Jugendgruppen für Homo-oder Bisexuelle in deiner Nähe gibt. Und du bekommst Tipps und Unterstützung für dein Coming Out.

Mehr Tipps: Coming Out - So kommst du endlich damit raus!

Weiter zu: Darf ich bei ihr übernachten?