Wer muss sich um Verhütung kümmern?

Wenn es leidenschaftlich wird, ist es gut zu wissen: Sie wird nicht schwanger!
Wenn es leidenschaftlich wird, ist es gut zu wissen: Sie wird nicht schwanger!

Kondome und die Pille sind immer noch die beliebtesten Verhütungsmittel bei Jugendlichen. Aber wer muss sich denn darum kümmern, dass nichts passiert? Junge, Mädchen oder beide? Wir sagen es Dir. . .

Das erste Mal mit dem neuen Freund oder neuen Freundin steht bevor. Dann ist es gut zu wissen, dass für eine sichere Verhütung gesorgt ist. Denn nur wer keine Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft oder sexuell übertragbaren Krankheiten hat, kann den Sex so richtig entspannt genießen. Aber wer kümmert sich darum?

Wenn sich keiner darum kümmert, habt ihr echt Pech wenn Euch die Lust packt. Denn dann solltet Ihr besser die Finger voneinander lassen, anstatt etwas zu riskieren. Wenn Ihr doch miteinander schlaft, holt Euch danach schnell die berechtigte Angst ein, dass ihr vielleicht bald ungewollt Eltern werdet. Und das ist das Risiko nicht Wert! Oder? Also ein klares "NEIN" zu Sex ohne Verhütung!

Um hormonelle Verhütungsmittel muss sich das Mädchen kümmern. Denn der Arzt muss sie verschreiben. Als Freund kannst Du Deine Freundin zum Frauenarzt/zur Frauenärztin begleiten. Aber diese Verhütungsmittel anwenden kann nur das Mädchen. Trotzdem ist es gut, wenn auch der Junge mit darauf achtet, dass seine Freundin an die Pille gedacht hat. Die Verantwortung tragen letztlich beide.

Die Pille für den Mann gibt es ja leider noch nicht. Wenn sich deshalb der Junge um die Verhütung kümmern möchte, muss er Kondome besorgen. Sie sind das einzige Verhütungsmittel, das auch Jungen benutzen können. Kondome sind sicher, wenn sie gut passen. Trotzdem mögen einige Paare lieber doppelten Schutz: Kondom plus hormonelle Verhütung!

Das Beste ist: Beide klären rechtzeitig, welche Verhütung sicher ist und für beide okay. Und wenn Du noch nicht weißt, wie zuverlässig der andere in Sachen Verhütung ist, übernimm selbst die Verantwortung für Deinen Körper. Benutze Kondome oder bestehe darauf, dass der Junge eins verwendet! Damit bist Du immer auf der sicheren Seite.

» Infos über die sichersten Verhütungsmittel gibt's hier!

Spezial Tipp für Mädchen!

Lass Dir nie erzählen: "Ich pass schon auf!" Sex ohne Verhütung kann immer zu einer Schwangerschaft führen. Auch, wenn der Junge vor dem Samenerguss den Penis aus der Scheide zieht. Denn schon vorher können einige Lusttropfen aus dem Penis fließen, in denen bereits Samenzellen enthalten sind. Geh dieses Risiko nicht ein!

Auch eine "Kondom-Allergie" gibt es nur selten. Wir hören manchmal von dieser Ausrede, wenn ein Junge lieber auf ein Gummie verzichten will. Hier heißt die Ansage ganz klar:"Keine Ausreden Schätzchen!" Denn: Selbst wenn ein Junge eine Latex Allergie hat, kann er in der Apotheke oder im Internet latexfreie Kondome bekommen.

Und dann heißt es noch bei einigen:"Sex ohne Kondom ist schöner." Das stimmt auch nicht ganz. Wenn ein Kondom gut passt, dann fühlst Du es kaum. Und der Junge auch nicht. Nur ein Kondom was verrutscht oder zu eng ist, ist unangenehm. Damit Kondome nicht stören und sicher sind, müssen sie gut passen. Gib dem Jungen also ruhig den Tipp, mal verschiedene Größen auszuprobieren.

Extra Tipp für Jungen!

Im besten Fall vertraust Du Deiner Freundin und weißt: Sie denkt an die Pille. Ich nehme Kondome. Alles safe!

Aber wenn Du dieses Vertrauen noch nicht hast, bist Du nur sicher, wenn Du Kondome benutzt. Auch wenn sie sagt, sie nimmt die Pille. Weißt Du, ob sie immer daran denkt, sie korrekt einzunehmen? Also hab immer Kondome dabei. So weißt Du: Ich hab selbst die Verantwortung dafür übernommen, dass nichts passiert. Ein gutes Gefühl. Oder?

Wer die Verantwortung abgibt, muss mit den Konsequenzen leben.

Vorsicht wenn es heißt:"Sex ohne Kondom ist schöner." Das stimmt so nicht. Wenn ein Kondom gut passt, dann fühlst Du es kaum. Und das Mädchen auch nicht. Nur ein Kondom, das verrutscht oder zu eng ist, ist unangenehm. Damit die Überzieher nicht stören und sicher sind, müssen sie gut passen. Verschiedene Größen auszuprobieren ist also sinnvoll.