Wenn du's mit einem Stalker zu tun hast!

Liebeskranke Verehrer sind oft unberechenbar und tun auch mal Dinge, die dir Angst machen oder peinlich sind. Im Extremfall hast du es mit einem Stalker zu tun. Stalker sind Menschen, denen es völlig egal ist, dass ihr Opfer keine Liebesgefühle für sie hat.

In der Fantasiewelt eines Stalkers bist du sein Traumpartner und für ein Leben mit ihm bestimmt. Auch mit einer klaren Zurückweisung kannst du ihn nicht vom Gegenteil überzeugen. Und weil er dich zu keinem Liebesbekenntnis zwingen kann, versetzt er dich in Angst und Schrecken, um Macht über dich zu bekommen. Lass das nicht zu!

Das kannst du tun:Wenn du dauerhaft von einem Stalker verfolgt, bedrängt, belästigt oder terrorisiert wirst, dann hol dir unbedingt Hilfe!

Sprich mit deinen Eltern, deinen Lehrern, Verwandten oder anderen Menschen drüber, denen du vertraust. Je mehr Menschen davon wissen, umso besser!

Gut zu wissen: Stalking - also die dauerhafte Belästigung eines Menschen - ist strafbar. Falls einem aufdringlichen Verehrer gegenüber ein klares "Nein!" nicht hilft und er dich immer weiter bedrängt, kannst du ihn bei der Polizei anzeigen.

Zurück zur Übersicht!