Wenn du sexuell missbraucht wurdest!

Wenn du einen Freund oder eine Freundin hast!

Manchmal taucht das Erlebte dann wieder besonders schmerzhaft in dir auf, wenn du dich verliebst und mit deinem Freund oder deiner Freundin zärtlich sein oder schlafen willst. Zum Beispiel, weil du spürst, dass du ihm/ihr nicht so nah kommen kannst, wie du es gerne möchtest.

Sprich mit deinem Freund oder deiner Freundin! Erzähl ihm/ihr, was dir angetan wurde! Dann kann er/sie besser verstehen, warum du Angst vor Nähe und Zärtlichkeiten hast. Und nur dann kann er/sie dir auch helfen und dich dabei begleiten, diese Angst endlich loszuwerden.

Wichtig zu wissen: Wir bekommen oft Briefe und E-Mails von Jungs und Mädchen, die verzweifelt sind, weil sie genau spüren, dass ihren Freund oder ihre Freundin irgendetwas bedrückt aber sie nicht raus bekommen was mit ihnen wirklich los ist.

Deshalb denk daran: Ein Mensch, der dich liebt und es gut mit dir meint, hat auch verdient, dass du ehrlich zu ihm bist. Nur dann kann er verstehen, was dich bedrückt. Das ist die Voraussetzung für das Überleben eurer Beziehung.

Mehr Dr.-Sommer-Infos:

» So schützt du dich vor sexuellem Missbrauch!

» Sexuelle Übergriffe: So wehrst du dich dagegen!

» Alles über die Opfer, die Täter und die Folgen!

Zurück zum Artikel . . .