Warum fragt er mich nicht?

Warum fragt er mich nicht?

Chantal, 14: Seit ein paar Monaten kommt es mir so vor, als wäre ein Junge in mich verliebt. Sein Freund hat mir schon erzählt, dass es so ist. Ich mag den Jungen und er weiß das auch. Aber warum fragt er mich nicht endlich? Ich traue mich einfach nicht, selber den ersten Schritt zu machen, weil ich Angst vor Ablehnung habe. Was soll ich tun?

Dr.-Sommer-Team: Vielleicht geht es ihm, wie Dir!

Liebe Chantal,

Ihr wisst beide voneinander, dass Ihr ineinander verliebt seid. Doch keiner traut sich, es dem anderen direkt zu sagen oder zu zeigen. Der Grund ist vermutlich bei Euch beiden derselbe: Er hat auch Angst vor einem "nein". Jetzt könnt Ihr entweder noch länger um einander herumschleichen und das Kribbeln dieser Situation genießen. Das kann sehr schön sein. Dabei kommst Du nur Deinem Wunsch nicht sobald näher, mit ihm zusammen zu sein.

Um diesem Ziel dann doch bald näher zu kommen, braucht also einer von Euch eine Portion Mut. Und das kannst auch Du sein. Viele Jungen wünschen sich sogar, dass das Mädchen den ersten Schritt macht, weil sie selber auch schüchtern sind. Wie wär’s, wenn Du mal zu ihm sagst: "Kennst Du das, wenn man sich nicht traut, jemanden anzusprechen?" Oder: "Und? Wie lange wollen wir uns noch aus der Ferne anlächeln?" Du brauchst ihm ja nicht gleich zu sagen, dass Du verliebt bist. Aber ein positives Zeichen von Deiner Seite würde sicher auch seinen Mut steigern.

Wenn das erste klare Zeichen von einem von Euch gekommen ist, wird es für Euch beide leichter mit dem Kennenlernen und Näherkommen. Du brauchst nur circa 10 Sekunden Mut für den ersten Schritt. Und die Zeichen stehen sehr gut für Euch. Also trau Dich!

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Wie spreche ich ihn an?

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.