Vor der Regel tun meine Brüste weh!

Frage des Tages 27.10.2014: Vor der Regel tun meine Brüste weh!
Frage des Tages 27.10.2014: Vor der Regel tun meine Brüste weh!

Elisa, 15: Seit einem Jahr schmerzen meine Brüste etwa eine Woche, bevor ich meine Tage bekomme. Ich war deswegen auch schon beim Frauenarzt. Der hat mir gesagt, dass das PMS wäre und daher nicht gefährlich. Er hat mir Mönchspfeffer als Tabletten verschrieben. Jetzt werden die Schmerzen aber immer stärker und es geht sogar noch früher los. Ist es vielleicht doch was Schlimmes? Ich will nicht nochmal zum Arzt. Könnt Ihr mir helfen?

 

Dr.-Sommer-Team: Die Ursache dafür ist ungefährlich!

Liebe Elisa,

es geht vielen Mädchen vor ihrer Regel so, dass ihre Brüste wehtun und extrem berührungsempfindlich sind. Das ist eine der Erscheinungen, die man unter dem Begriff „Prämenstruelles Syndrom“ zusammenfasst. Kurz: PMS, wie Dein Frauenarzt Dir ganz richtig erklärt hat.

Er hat Dir ein pflanzliches Mittel verschrieben, das offenbar nicht genügend Erfolg zeigt. Deswegen musst Du jetzt nicht unbedingt wieder zum Arzt. Du kannst auch dort anrufen und fragen, ob er Dir stattdessen vielleicht ein anderes Mittel empfehlen kann. Vielleicht musst Du dann für die Verschreibung noch mal hin. Aber ein Gespräch reicht normalerweise für so etwas aus.

Einige Mädchen mit PMS haben Angst, dass sie Krebs haben könnten. Doch Brustkrebs ist bei Mädchen in Deinem Alter unwahrscheinlich. Und dass es etwas Schlimmes sein könnte, brauchst Du auch nicht zu befürchten. Da kannst Du auf die Einschätzung Deines Arztes vertrauen.

Vermutlich werden die Schmerzen weniger, wenn Deine Brust ausgewachsen ist. Dann lässt zumindest oftmals das Druckgefühl unter den Brustwarzen nach, das entwicklungsbedingt ist. Wir wünschen es Dir.

Solange achte darauf, dass Deine Brust an den Tagen vor der Regel nicht in engen BHs gedrückt wird, sondern weich und bequem verpackt ist.

Dein Dr.-Sommer-Team

 

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.