Vor der Regel geht‘s mir richtig schlecht!

Vor der Regel geht‘s mir richtig schlecht!

Sandra, 14: Eine Woche vor meiner Regelblutung bekomme ich immer einen Schwächeanfall und muss mich übergeben. Einen ganzen Tag lang. Meine Mutter meint, dass ich zum Frauenarzt gehen muss, wenn das nicht besser wird. Aber was stimmt denn nicht mit mir? Bin ich krank? Und was macht der Frauenarzt?

Dr.-Sommer-Team: Lass Dich beim Frauenarzt untersuchen!

Liebe Sandra,

es geht vielen Mädchen so, dass sie sich an den Tagen vor der Regel körperlich unwohl fühlen oder unter Stimmungsschwankungen leiden. Fast immer liegt das an den natürlichen hormonellen Schwankungen, die der Körper einer Jugendlichen zwischen einer Regel und der nächsten durchläuft. Wer sich in diesen Tagen einfach ein bisschen schont, statt Höchstleistungen vom Köper zu erwarten, übersteht diese Tage normalerweise ganz gut. Dann braucht ein Mädchen auch deswegen nicht unbedingt zum Arzt zu gehen.

So schlecht, wie es Dir jedoch vor der Regel geht, solltest Du wirklich kurzfristig einen Termin beim Frauenarzt abmachen. Um Dir helfen zu können, wird er/sie zunächst in einem Gespräch genau erfragen, wann welche körperlichen Probleme bei Dir auftreten. Schreib es Dir ruhig auf und nimm Deine Notizen mit zum Arzt. Dann wird sicher Dein Blutdruck gemessen und wahrscheinlich auch Blut abgenommen. Möglicherweise wird noch eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Vorher wird der Arzt/die Ärztin jeden Schritt in Ruhe mit Dir besprechen. Du brauchst also keine Angst vor diesem Termin zu haben. Es passiert dort alles nur mit Deiner Zustimmung.

Wenn Du Dich schnell einer Ärztin oder einem Arzt anvertraust, wird sicher bald eine Lösung gefunden sein. Gute Besserung wünscht Dir,

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Beim Frauenarzt! Die wichtigsten Infos!

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.