Verhütungsring! So funktioniert er!

Verhütungsring! So funktioniert er!

Hier erfährst Du, wie Mädchen mit dem Verhütungsring sicher verhüten können!

Der Verhütungsring gehört zu den sicheren hormonellen Verhütungsmitteln, die jugendliche Mädchen kostenlos auf Rezept vom Frauenarzt bekommen.

Er ist ganz leicht anzuwenden:

Der erste Ring wird zu Beginn der Periode in die Scheide eingeführt, wo er ähnlich wie ein Tampon von selber seinen Platz findet und beim Tragen nicht spürbar ist. In der Scheide bleibt der Ring für drei Wochen, und gibt durchgehend Hormone an den Körper ab.

Nach diesen drei Wochen wird er ganz leicht mit den Fingern aus der Scheide gezogen. Es folgt eine siebentägige ringfreie Zeit. Anschließend wird wieder für drei Wochen ein neuer Ring eingeführt. So ist ein Mädchen durchgehend sicher vor einer Schwangerschaft geschützt - auch in der ringfreien Zeit, wenn nach der Pause wieder rechtzeitig ein neuer Ring benutzt wird.

Der Verhütungsring ist aus biegsamem Kunststoff!
Der Verhütungsring ist aus biegsamem Kunststoff!

Stört er beim Sex?

Nein. Normalerweise ist der Ring für den Jungen nicht oder nur ganz wenig spürbar. Wirklich stören tut er allerdings nicht. Wer trotzdem nicht mit Ring Sex haben will, kann ihn bis zu drei Stunden rausnehmen, ohne dass der Schutz geschwächt wird. Mädchen, die nach dem Sex gern einschlafen, sollte dieses Risiko jedoch vielleicht besser nicht eingehen.

Gibt es Nebenwirkungen?

Wie alle hormonellen Verhütungsmittel kann es auch beim Verhütungsring zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Mehr darüber erfährst Du hier.

 

Alle Artikel zum Thema "Verhütung" findest Du hier!