Verhüten mit der Pille! So geht's!

Verhüten mit der Pille! So geht's!

Wir erklären, wie Du die Pille bekommst und worauf Du achten musst, wenn Du mit der Pille verhüten willst.

Bei der Wahl eines sicheren Verhütungsmittels entscheiden sich die meisten Mädchen für die Pille. Richtig eingenommen schützt sie vor einer Schwangerschaft, weil sie den Eisprung verhindert. Und wenn es keinen Eisprung gibt, kann ein Mädchen auch nicht schwanger werden. Wir erklären, was es dabei zu beachten gibt.

 

So bekommst Du die Pille:

Die Pille bekommt ein Mädchen nur auf Rezept der Frauenärztin. Das heißt, es muss sich einen Termin geben lassen und der Ärztin sagen: "Ich hätte gern die Pille." Die Ärztin entscheidet dann, ob die Pille das richtige Verhütungsmittel für Dich ist. Falls Gründe dagegen sprechen, wird sie Alternativen vorschlagen.

Eine gynäkologische Untersuchung ist für die Verschreibung der Pille nicht unbedingt erforderlich. Einige Ärzte machen es routinemäßig. Wenn Du das nicht willst, kannst Du es sagen. Denn ein Gespräch genügt normalerweise auch zur Verschreibung dieses Verhütungsmittels.

Wie alt Du sein musst:

Mädchen bekommen normalerweise ab 14 Jahre die Pille. Ab diesem Alter geht das sogar ohne Zustimmung der Eltern. In Ausnahmen ist es auch früher möglich. Wer die Pille früher haben möchte, sollte aber am besten mit einem Elternteil zur Ärztin gehen.

 

Die richtige Einnhame:

Am besten fängst Du mit der allerersten Pille am ersten Tag Deiner Regel an. Dann nimmst Du sie jeden Tag etwa zur selben Uhrzeit. Die meisten Pillen müssen 21 Tage nacheinander genommen werden und dann folgen sieben Tage Einnahmepause. Danach muss wieder rechtzeitig mit der neuen Packung begonnen werden.

Es gibt aber auch Pillen, die durchgenommen werden. Also ohne Pause. Deshalb achte darauf, welche Pille Du von Deinem Arzt verschrieben bekommen hast.

Entscheidend ist, dass Du keine Pille vergisst. Denn die Pille wirkt nur sicher, wenn Du sie richtig einnimmst.

Pille vergessen?

Solltest Du eine Pille vergessen haben, ist das nicht in jedem Fall ein Drama. Denn die Einnahme kannst Du bei den meisten Pillen bis zu zwölf Stunden nachholen. Hier erfährst Du, was Du machen kannst, um trotzdem eine Schwangerschaft zu verhindern.

Vorsicht:

Die Pille schützt nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten. Deshalb verhüten viele Paare zusätzlich zur Pille mit Kondomen.

Außerdem können Antibiotika die Wirksamkeit der Pille schwächen. Frag also zur Sicherheit nach, wenn Du ein Medikament nehmen musst, ob es sich mit der Pille verträgt.

Durchfall oder Erbrechen können dazu führen, dass die Pille wieder ausgeschieden wird, bevor sich ihr Wirkstoff entfaltet hat. Wer nichts riskieren will, verhütet nach so einer Erkrankung sieben Tage zusätzlich mit Kondom, bis der Schutz der Pille wieder sicher hergestellt ist.

 

Mehr über die Pille erfährst Du hier!