Vergewaltigt: Was du jetzt tun kannst!

Vergewaltigt: Wenn du dich nicht traust, drüber zu reden!

Du bist vergewaltigt worden und hast Angst, dich jemandem anzuvertrauen. Vielleicht fühlst du dich schuldig und schämst dich für das, was dir angetan wurde.

Mach dir klar: Du bist leider kein Einzelfall! Laut Kriminalstatistik werden jährlich in Deutschland über 8000 Vergewaltigungen angezeigt.

Dazu kommen noch die Mädchen und Frauen, die nicht zur Polizei gehen, sondern lieber in eine der Beratungsstellen für Opfer von Vergewaltigungen.

Und schließlich noch die, die aus Angst und Scham niemandem davon erzählen und mit dem schrecklichen Erlebnis ganz allein bleiben. So wie du.

Wahrscheinlich spürst du selbst, dass es nicht gut für dich ist, alles für dich zu behalten. Wenn du trotzdem mit niemandem reden willst, verschaff dir wenigstens auf andere Weise Luft!

Das hilft:

» Schreib alles auf!

» Schreib dem Täter einen Brief!

» Hol dir Hilfe im Internet!

Zurück zur Übersicht!