Taschengeld: Wie viel ist normal?

Wie viel Taschengeld ist normal?

Taschengeld ist immer wieder ein Streitthema in Familien. Die Jugendlichen wollen mehr Geld haben, die Eltern können oder wollen nicht mehr Geld raus geben. Jetzt hat die "Kids-Verbraucher-Analyse" herausgefunden, wie viel Taschengeld Jugendliche im Monat zur Verfügung haben:

Die meisten 6- bis 13-Jährigen dürfen im Monat genau 27,56 Euro ausgeben. Das ist sogar mehr als im letzten Jahr! Außerdem kommen noch Geldgeschenke zum Geburtstag oder an Weihnachten und Ostern dazu.

 

Wofür geben Jugendliche ihr Taschengeld aus?

Fast 28 Euro im Monat klingt erst einmal nach viel Geld, wenn damit aber der Eintritt ins Freibad bezahlt wird oder mal ein kleiner Snack oder Eis am Schulkiosk, dann wird das Taschengeld gerade so reichen.

Häufig kaufen sich die Jugendlichen Zeitschriften, Bücher, Getränke oder Süßigkeiten ... alles Kleinigkeiten. Einige Jugendliche sparen ihr Taschengeld auch um sich damit größere Wünsche zu erfüllen.

 

Link: Alle Infos zum Thema Taschengeld

Zwar bekommen viele Jugendliche Taschengeld, aber es gibt auch Jugendliche, die wenig bis gar kein Taschengeld kriegen. Viele Eltern haben selber wenig Geld und haben Probleme Taschengeld in dieser Höhe zu zahlen. Allerdings sollte nicht vergessen werden, dass Jugendliche mit Taschengeld den richtigen Umgang mit Geld lernen können und so seltener als Erwachsene in die Schuldenfalle geraten!

Taschengeld: Erfolgreich mit den Eltern verhandeln!