Stimmungsschwankungen: Wie werd ich sie wieder los?

Mal super drauf, mal am Boden zerstört - Solche Launen sind in der Pubertät normal!
Mal super drauf, mal am Boden zerstört - Solche Launen sind in der Pubertät normal!

cutegirl_in_love: Mein Problem: Ich hab total die Stimmungs- schwankungen! Zum Beispiel gestern war voll der geile Tag mit meinem Schwarm ... und heute bin ich schon wieder total down, mach mir Sorgen, was er macht, ob er mich auch mag und bin halt voll mies drauf. Und vor allem: So was kommt halt dauernd vor, dass ich mal gut drauf bin und dann wieder total beschissen. Ich geh damit schon allen auf die Nerven (Family und Freunden) und auch mich selber nervt's. Aber ich weiß nicht, was ich dagegen tun kann! Habt ihr Tipps? Wie werd ich die Stimmungsschwankungen los? Und vor allem: Ist das normal?

Dr.-Sommer-Team: Ja, leider! Deine Stimmungsschwankungen sind Teil deiner körperlichen und seelischen Entwicklung vom Mädchen zur Frau. Ich versteh gut, dass sie dich total nerven. Vor allem, weil sie so unberechenbar sind und du nicht weißt, wo sie herkommen. Deshalb erst mal ein paar Infos dazu:

Körperliche Ursachen: Während der Pubertät - also so etwa zwischen 11 und 17 Jahren - stellt sich der Hormonhaushalt in deinem Körper völlig um. Diese Umstellung bewirkt, dass du dich nach und nach vom Mädchen zur Frau entwickelst. Aber das Chaos der Hormone hat auch Einfluss auf deine Gefühle. So kommt es dazu, dass du eben noch gut drauf bist und dich im nächsten Moment total beschissen fühlst.

Seelische Ursachen: Dazu kommt noch, dass du dich nicht nur körperlich, sondern auch seelisch zur Frau entwickelst. Du wirst selbständiger, löst dich langsam vom Einfluss deiner Eltern und gehst erste Liebesbeziehungen ein. Das alles geht selten ohne Stress ab.

Außerdem gerätst du während der Pubertät öfters mit deinen Eltern in Streit. Und durch den hormonellen Umschwung in deinem Körper reagierst du auf solche Situationen mit stärkeren Gefühlen. Da passiert's schon mal, dass du dich überfordert fühlst und zwischen guter Laune, Traurigkeit, Ärger oder Verzweiflung hin- und herschwankst.

So geht's den meisten Jugendlichen - Jungs genauso wie Mädchen. Ist zwar kein Trost, macht aber klar, dass deine Stimmungsschwankungen zum Erwachsenwerden dazugehören.

Die gute Nachricht: Das bleibt nicht so! Nach etwa zwei bis drei Jahren sind die hormonellen Veränderungen in deinem Körper weitgehend abgeschlossen. Dann fühlst du dich wieder wohler und die extremen Stimmungsschwankungen lassen wieder nach.

Das kannst du tun:

» Kämpf nicht gegen deine Stimmungsschwankungen an!

» Sprich mit deinen Freunden darüber!

» Find raus, was dir in deinem Gefühlschaos gut tut!

» Stärke dein Selbstbewusstsein!

Mehr Dr.-Sommer-Infos:

» Workshop Selbstbewusstsein!

» Ausstrahlung: So holst du alles aus dir raus!

» Traurigkeit: So kommst du besser damit klar!

» Richtig streiten - so geht's!

» Heimweh: Sehnsucht nach zu Hause!