So pflegst du deinen Intimbereich!

So beugst du Körpergeruch vor!

Nach sportlichen Aktivitäten oder wenn du stark geschwitzt hast, steht eine Dusche an. Benutz dazu wieder etwas milde Duschlotion. Am besten eine, die nicht oder nur wenig parfümiert ist.

Wasch dich auch unter den Achseln, zwischen den Pobacken und Girls auch in der Hautfalte unter den Brüsten. Denn überall dort am Körper, wo Haut Haut berührt, schwitzt man am meisten.

Übrigens: Nicht der Schweiß riecht unangenehm. Frischer Schweiß ist fast geruchlos. Erst wenn sich die Milchsäurebakterien im Schweiß an der Luft zersetzten, entsteht unangenehmer Schweißgeruch.

Du kannst das vermeiden, wenn du durch geschwitzte Klamotten wechselst und auf der Haut möglichst keine Synthetik trägst, sondern saugfähige Naturmaterialien. Das gilt vor allem für die Unterwäsche.

Weiter zu: Sei vorsichtig mit Deos und Intimlotionen!