So kommst Du zum Orgasmus!

Wie erkenn ich, ob ich einen Orgasmus hatte?

DEN Orgasmus gibt es nicht. Jeder ist anders! Je nachdem, wie man sich gerade fühlt, wie lange man sich Zeit lässt, um sich zu erregen, wie groß die Ablenkung ist, wie viel sexuelle Erfahrung und Übung da ist . . .

Unterschiede: Die Beschreibungen von Orgasmusgefühlen gehen von "explosiv-heftig" über "flach" bis, "hab ich kaum gemerkt". Manche reden von ihm, als "ein sich für den Moment verlieren", als "befreiend" oder auch als "beängstigend". Und manchmal ist er einfach nur "geil" oder "entspannend". Wie ein Orgasmus erlebt wird ist eben so unterschiedlich wie die Menschen sind - jeder erlebt ihn anders.

Jungen: Ob Du einen Orgasmus hattest oder nicht, lernst Du schnell zu erkennen. Ein Junge hat's da leichter als ein Mädchen. Denn bei ihm kommen Samenerguss und Orgasmus meistens gleichzeitig. Spritzt oder fließt der Samen aus dem Penis, dann hatte er auch seinen sexuellen Höhepunkt. Das Orgasmusgefühl bei Jungs hält meistens nur wenige Sekunden an. Danach wird der Penis schlaffer, die Lust geht und Entspannung setzt ein.

Mädchen: Bei Mädchen beginnt der Orgasmus mit rhythmischen Zuckungen der orgastischen Manschette - so nennt man den vorderen Bereich der Scheide gleich am Scheideneingang. Sie wiederholen sich anfangs sehr schnell, werden dann langsamer und schwächer und können den ganzen Körper erfassen. Im Vergleich zu den Jungs kann das Orgasmusgefühl bei Girls länger anhalten. Meist zwischen etwa 10 Sekunden bis zu einer Minute. Danach flacht die Lust langsam ab.

Übrigens: Bei manchen Mädchen kann es beim Orgasmus zum Erguss einer klaren Flüssigkeit aus den so genannten urethralen Drüsen im vorderen Scheidenbereich kommen. Nicht jedes Mädchen kann auf diese Weise ejakulieren. Und nicht jedes Mädchen, das solche weiblichen Ergüsse kennt, erlebt sie jedes Mal.

Weiter zu: Wie viele Orgasmen kann man haben?