So kannst du einer betroffenen Freundin helfen!

Wahrscheinlich wird es großes Vertrauen brauchen, bis ein betroffenes Mädchen gegenüber einer Freundin von seiner Beschneidung erzählt. Denn die Mädchen reden selten darüber und natürlich nicht gern. Wenn ein beschnittenes Mädchen dir sein Vertrauen schenkt, dann verurteile nicht die ganze Tradition seines Volkes. Doch wenn sie von Problemen durch die Beschneidung erzählt, mache ihr Mut, sich an einen Arzt zu wenden. Gib ihr die Internetadressen von dieser Seite, wo sie Hilfsangebote findet. Es gibt Fachleute, die sie in ihrer Muttersprache beraten können und Verständnis für ihre besondere Situation haben. Natürlich kann sie auch an das Dr.-Sommer-Team schreiben oder anrufen. Psychologische, medizinische und rechtliche Beratung findest du unter:

www.frauenrechte.de

www.forward-deutschland.de

www.waris-dirie-foundation.com

www.unicef.de

WAS DU SELBST TUN KANNST:

Wenn dir eine Betroffene anvertraut, dass sie beschnitten ist oder werden soll: Zeige ihr, wo sie in Deutschland Hilfe findet. Empfiehl ihr eine gute Homepage, um sich zu informieren. Da gibt es zum Beispiel:

www.waris-dirie-foundation.com

www.forward-deutschland.de

www.intact-ev.de

www.terre-des-femmes.de

Ermutige eine betroffene Freundin, sich vor einer drohenden Beschneidung zu wehren.

Mach "Genitalverstümmelung" zum Thema in deiner Klasse und halte

zum Beispiel ein Referat darüber.

Begegne anderen Kulturen mit Respekt und interessiere dich für Unterschiede und Gemeinsamkeiten, um sie so besser zu verstehen!

Organisiere mit Freunden oder Mitschülern ein Kunst-Projekt, ein Konzert

oder eine Schulfeier. Den Erlös von Eintritt oder Verkäufen könnt Ihr dann

einem Menschenrechts-Verein oder einem Projekt mit Engagement gegen Beschneidung zur Verfügung stellen.

Bewirb dich für ein Praktikum in einer Organisation, die sich für die

Rechte von Frauen einsetzt.

Poste deine Message im Internet! Schreib einen Song oder ein

Gedicht und stell ihn zum Abrufen ins Internet! So erreichst du viele!

Schreibe an unsere Bundesjustizministerin Frau Zypries, was du

von der Regierung erwartest: Nie wieder soll ein Mädchen unter Beschneidung leiden! Ihre Mail-Adresse: brigitte.zypries@bundestag.de

» Zurück zum Anfang!

» Hier geht's zum DVD-Check zu "Wüstenblume"!