So bleibt Ihr beste Freundinnen!

So bleibt ihr Freundinnen
So bleibt ihr Freundinnen

Gute Freundschaften muss man richtig pflegen. Wie das geht, steht hier!

Ihr versteht Euch blind, lacht über die selben Dinge und könnt Euch alles anvertrauen? Das ist das Besondere an Eurer Freundschaft! Aber auch beste Freundinnen können Dinge tun oder sagen, die die Gefühle verletzen und Eure Beziehung belasten.

Wir verraten Dir, wie Ihr auch solche Krisen übersteht.

Sag, wenn dir was stinkt!

Auch die beste Freundin macht mal Fehler. Kommt sie zum Beispiel ständig zu spät? Das nervt ganz schön. Und deshalb musst Du es ihr sagen. Und zwar am besten, bevor sich Deine Wut anstaut. Sonst bist Du irgendwann so sauer, dass Du platzt und ihr Deinen ganzen Frust auf ein Mal um die Ohren haust. Den großen Knall kannst Du vermeiden, wenn Du immer gleich sagst was Dich stört.

Sei nicht gleich beleidigt!

Deine Freundin findet nicht alles gut, was Du tust? Sei froh, dass sie es Dir sagt und mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg hält. Kein Grund, gleich beleidigt zu sein, wenn sie Dich kritisiert oder anders über etwas denkt, als Du! Denn was willst Du mit einer Freundin, die nicht ehrlich zu Dir ist? Fühle Dich deshalb nicht gleich persönlich gekränkt. Besser: Hör Dir ihre Kritik an. Und mal ehrlich: Manchmal hat sie ja auch recht. Oder?

Sei für sie da!

Jeder steckt mal in einer Krise. Da ist es gut, eine Freundin wie Dich zu haben. Hör ihr zu! Stärke ihr den Rücken! Such gemeinsam mit ihr nach Lösungen!

Es tut gut, jemanden zu haben, bei dem man mal so richtig losheulen oder seine Wut und Enttäuschung ablassen kann. Wie gut eine Freundschaft wirklich ist, zeigt sich meist erst dann, wenn eine von beiden Hilfe braucht.

Überrasche sie!

Eine SMS, eine E-Mail, ein Freundschaftsband. . . Einfach so, ohne konkreten Anlass. Es ist toll sich immer wieder zu zeigen: "Schön, dass es Dich gibt! Du bist mir wichtig! Ich mag Dich!" Kleine Geschenke und Aufmerksamkeiten erhalten Eure Freundschaft.

Sprich mit ihr. . .!

. . .zum Beispiel über andere Mädchen, süße Jungs, die eigenen Problemzonen, chicke Unterwäsche, nervige Mütter, verflossene Lieben, das Leben an sich, seinen tieferen Sinn und überhaupt . . ! So kommst Du Deiner Freundin näher, erfährst was sie so denkt, was sie mag, was sie nervt, anmacht oder abtörnt. Mit ihr an Deiner Seite ist alles leichter.

Es kann sein, dass Ihr Euch irgendwann mal nichts mehr zu sagen habt. Vielleicht ist dann Eure Zeit als "beste Freundinnen" einfach vorbei. Vielleicht, weil Ihr jetzt andere Wege geht oder Euch in unterschiedliche Richtungen entwickelt. Das gibt es immer wieder. Wenn es bei Euch nicht mehr läuft, höre in Dich hinein, ob Du wirklich noch Freundschaft empfindest. Gefühle verändern sich manchmal. Auch bei (ehemals) besten Freundinnen.