Sind wir nur noch aus Gewohnheit zusammen?

Nur noch aus Gewohnheit zusammen?
Nur noch aus Gewohnheit zusammen?

Janina, 16: Seit zwei Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen. Jetzt weiß ich nicht mehr, ob ich ihn noch richtig liebe, oder ob wir nur noch aus Gewohnheit zusammen sind. Wie finde ich das raus?

Dr.-Sommer-Team: Achte darauf, wenn Ihr zusammen seid!

Liebe Janina,

nach zwei Jahren Beziehung ist oftmals das erste, intensive Gefühl der Verliebtheit verflogen und wandelt sich in andere Gefühle. Ihr erlebt jetzt das Gefühl der Vertrautheit, wisst woran ihr seid und was dem anderen eine Freude macht oder ihn auf die Palme bringt. Ihr habt wahrscheinlich auch im Bett schon viel ausprobiert und kennt Eure Körper gut. Da kann es passieren, dass Du - wie jetzt - an einen Punkt kommst, an dem Du Eure Beziehung hinterfragst. Um eine Antwort auf Deine Frage zu finden, stell Dir selber ein paar kritische Fragen. Zum Beispiel: Sehe ich ihn aus Gewohnheit, oder weil ich ihn vermisse? Ist unsere körperliche Nähe vor allem gemütlich oder hab ich noch Lust auf Sex mit ihm? Fühle ich mich gut, wenn er in meiner Nähe ist, oder strengt es mich eher an? Frage Dich das in den nächsten Wochen immer mal wieder. Denn es ist so: Gewohnheit und ein bisschen Alltag sind nicht grundsätzlich verkehrt. Wichtig ist nur, dass Euer Alltag für Dich okay ist. Wenn Du allerdings etwas vermisst, versuche es zu ändern. Sollte das mit Deinem Partner nicht gehen, könnte es sein, dass Du Dich verändert hast und er nicht mehr der Richtige für Dich ist. Es kann aber auch sein, dass einfach alles gut läuft bei Euch. Dann such nicht lange nach dem Haken an der Beiziehung, sondern bring selber Schwung in Dein Leben. Mach etwas, wodurch Du Dich selber wieder spannender findest. Das wird sich auch positiv auf Eure Beziehung auswirken. Ganz sicher.

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Wie wird die Beziehung wieder spannender?

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.