Sichere Verhütung: die Pille!

Die Pille!

Hier erfährst Du alles über die Pille: Anwendung, Sicherheit und ab wann und wo Mädchen sie bekommen!

Die Pille ist das beliebteste Verhütungsmittel bei Mädchen. Richtig angewendet schützt sie sicher vor einer ungewollten Schwangerschaft. Wie alle anderen hormonellen Verhütungsmittel schützt sie jedoch nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten, wie Kondome es tun.

Und so funktioniert die Pille: Durch die regelmäßige Einnahme der hormonhaltigen Tabletten, wird die Entstehung eines Eisprungs verhindert. Und wo es keinen Eisprung gibt, kann auch kein Ei befruchtet werden. Mit dieser Sicherheit kann ein Paar ohne Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft den Sex entspannt genießen.

Die Anwendung ist ganz leicht:

Täglich etwa zur selben Uhrzeit nimmt das Mädchen jeweils eine Pille ein. Nach drei Wochen Pillen-Einnahme folgt eine siebentägige Pause. In dieser Zeit bekommen die meisten Mädchen eine Blutung, die leichter ist, als es die Regelblutung vor dem Beginn mit der allerersten Pillenpackung war. Die ganze Zeit über ist das Mädchen sicher vor einer Schwangerschaft geschützt - auch in der siebentägigen Pillenpause.

Pille vergessen?

Das passiert den meisten Mädchen irgendwann mal. Aber das ist nicht immer gleich ein Grund zur Panik. Bei vielen Präparaten kann die Einnahme der vergessenen Pille innerhalb von 12 Stunden nachgeholt werden und der Schutz bleibt sicher. Wenn diese Frist überschritten ist oder ein Mädchen sogar mehrere Pillen vergessen hat, erfährst Du hier, worauf dann geachtet werden muss. Wichtig: Schnell handeln!

Wo Du sie bekommst:

Die Pille gibt es nur auf Rezept vom Arzt/Frauenarzt. Das kann in jeder Apotheke eingelöst werden. Die Kosten werden für Jugendliche von der Krankenkasse übernommen.

Ab welchem Alter Du sie nehmen kannst:

Es entscheidet immer der Frauenarzt, ob er Dich reif genug dafür hält, verantwortungsvoll mit der Pille zu verhüten. Ab 14 Jahren ist die Verschreibung meist unproblematisch. Mehr dazu erfährst Du hier. Es kann aber sein, dass der Arzt/die Ärztin Dir eher zu einem anderen Verhütungsmittel rät. In einem Gespräch wird er/sie Dir nötigenfalls erklären, wie er seine/sie ihre Entscheidung begründet.

Nebenwirkungen:

Wie andere hormonelle Verhütungsmittel auch, kann die Pille unerwünscht Nebenwirkungen haben. Mehr dazu erfährst Du hier.

Alternativen:

Du möchtest Dich über andere sichere Verhütungsmethoden informieren? Dann klick hier.

» Alle Infos rund um die Pille findest Du hier!