Sexuelle Fantasien: Der Kick für dein Liebesleben!

Wunsch und Wirklichkeit!

Wer sich nach Erfüllung seiner sexuellen Wünsche sehnt, muss sie mitteilen. Es ist ein Märchen, dass Verliebte sich ihre Wünsche von den Augen ablesen können. Die sexuelle Wirklichkeit sieht ganz anders aus. Keiner von euch ist ein Hellseher. Willst du einen sexuellen Wunsch mit deinem Partner ausleben, dann sprich mit ihm/ihr! Das Reden über deine sexuellen Wünsche gehört genauso zu deinem Liebesleben dazu, wie Kenntnisse über Verhütung, sexuelle Körperreaktionen und sexuelle Techniken. Fällt dir das Sprechen über deine sexuellen Wünsche noch schwer, musst du's lernen!

Wichtig: Niemand muss die sexuellen Wünsche seines Partners unbedingt erfüllen. Jeder darf auch einfach nein sagen, wenn er/sie keine Lust drauf hat.

Es gibt keine "falschen" Fantasien! Wenn du in deiner Fantasie mit der Freundin deines besten Freundes schläfst, ist daran nichts Schlechtes. Tust du's in Wirklichkeit, dann musst du damit rechnen, dass es Stress gibt.

Alles, was anmacht, ist in Ordnung! Wenn du in deiner Mädchenfantasie im Klassenzimmer eine heiße Liebesnacht mit deiner attraktiven Mathelehrerin verbringst, heißt das noch lange nicht, dass du das auch in Wirklichkeit tun möchtest. Und lesbisch bist du deshalb auch nicht unbedingt.

Wer gerade keinen Liebespartner hat und sich nach Zärtlichkeit sehnt, dem helfen Fantasien dabei, sich bei der Selbstbefriedigung in eine erotische Traumwelt zu versetzen.

Weiter zu: Geheimnisse zu haben ist okay!