Schönere Haut trotz Pickeln!

Schönere Haut trotz Pickeln!

Bild 5 / 8
cab410d4ae2440ad6bd258ac9819b908

Wenn drücken, dann richtig! Wenn Du einen Pickel unbedingt ausdrücken willst, dann mach es richtig: Mit sauberen Händen: am besten mit einem Papiertaschentuch über den Fingerkuppen bzw. Fingernägeln. Auf diese Weise kommen nicht so schnell Bakterien in die behandelte Hautstelle und die Fingernägel verletzten nicht so leicht die Haut. Abends: Über Nacht kann sich die Haut dann wieder gut beruhigen, wenn die betroffene Hautregion vom Drücken rot geworden ist. Nicht kratzen, sondern von unten her ausdrücken: Der Pickel darf nicht nur "abgekratzt" werden. Dann entsteht auf jeden Fall eine Entzündung. Besser geht es, wenn Du versuchst, die Finger so anzusetzen, dass Du den Pickel von unten aus der Haut drückst. Professionell: Es gibt Kosmetikerinnen, die extra für Jugendliche eine kurze und gute Hautreinigung anbieten, die nicht so teuer ist und trotzdem sehr viel bewirkt. Frag Deine Eltern, ob sie Dich darin unterstützen würden, wenn Du Dich gerade so schlecht mit Deiner Haut fühlst. Sie werden sich erinnern, wie es ihnen damals in Deinem Alter ging. Falls nicht: Erinnere Du sie daran...!