Schön, schlau, schlank und gesund: Iss Dich fit!

Sich gesund zu ernähren ist gar nicht schwer. Hier gibt's die Tipps!
Sich gesund zu ernähren ist gar nicht schwer. Hier gibt's die Tipps!

Du bist, was Du isst: 10 Tipps die fit machen und mit denen Deine Pfunde purzeln!

Gutes Essen ist nicht nur eine Frage des Geschmacks. Entscheidend ist, was drin ist und wie viel von allem. Denn alles, was Du so in Dich reinstopfst, hinterlässt Spuren in Deinem Körper. Und der braucht einfach den richtigen Mix an Nährstoffen - nur der macht Dich schön, schlau, schlank und hält dich gesund.

Warum gesunde Ernährung so wichtig ist? Während der Pubertät ist Dein Körper eine einzige Baustelle. Deshalb muss das, was Du isst, alle nötigen "Baustoffe" enthalten, die Dein Körper jetzt braucht, um sich gesund zu entwickeln und gut zu funktionieren.

10 Tipps!

Wir haben 10 Tipps, die Dich fit machen und mit denen Deine Pfunde purzeln. Damit Du selbst entscheiden kannst, welche Nahrungsmittel und wie viel davon Deinem Körper gut tun, geben wir Dir hier noch einen kurzen Überblick über die wichtigsten Nährstoffe und sagen Dir, wo die drin sind!

Die wichtigsten Nährstoffe:

Eiweiße: Die stecken zum Beispiel in tierischen Produkten wie Fleisch und Fisch, in Eiern und Milch aber auch in Kartoffeln. Um den Bedarf Deines Körpers zu decken, solltest Du zwei- bis dreimal pro Woche mageres Fleisch oder Fisch und täglich Milchprodukte wie Joghurt essen.

Fette und Fettsäuren: Es gibt "gute" = ungesättigte und "schlechte" = gesättigte Fettsäuren. Die guten Fette stecken beispielsweise in Olivenöl, in Sonnenblumenöl oder Fisch und sollten jeden Tag in Deine Ernährung mit einfließen. Die schlechten Fette findest Du in Butter, in fettem Fleisch und Käse. Damit solltest Du sparsam umgehen. 20 Gramm Butter, also ungefähr die fingerdicke Scheibe einer Packung, reichen als Tagesbedarf an gesättigten Fettsäuren völlig aus!

Kohlenhydrate: Sie sind die Energielieferanten Deines Körpers und sollten deshalb ungefähr die Hälfte Deiner Ernährung ausmachen. Kohlenhydrate stecken vor allem in Obst und Gemüse, in Schwarzbrot und Reis. Auch Kartoffeln und Nudeln sind wichtige Lieferanten.

Vitalstoffe: Damit sind vor allem Vitamine, Spurenelemente, Mineral- und Ballaststoffe gemeint. Vitamine findest Du überwiegend in Obst und Gemüse. Zum Beispiel Vitamin C in Orangen. Ein wichtiger Mineralstoff ist Kalzium, das in Milchprodukten enthalten ist. Eisen ist ein Spurenelement und findet sich in Hülsenfrüchten wie Linsen oder Bohnen. Und Ballaststoffe stecken beispielsweise in Vollkornbrot.

10 Tipps: Werde schön, schlau, schlank und gesund:

Vermeide einseitige Ernährung und kombiniere möglichst viele Nährstoffe! Es kommt nicht nur auf das Maß, sondern vor allem auf den richtigen Mix der Lebensmittel an: Kohlenhydrat-Lieferanten wie Kartoffeln zum Beispiel mit frischem Gemüse und Kräuterquark kombinieren - dann sind gleich noch wichtige Vitamine und Eiweiße mit am Start!

Brot, Nudeln, Kartoffeln Reis und Müsli sind tolle Energiebomben und geben Dir Power für den ganzen Tag! Ungefähr die Hälfte Deiner täglichen Nahrung sollte aus diesen Lebensmitteln bestehen.

Am besten über den Tag verteilt fünf Portionen Gemüse und Obst (oder zuckerfreien Fruchtsaft) zu Dir nehmen - das beugt Krankheiten vor und gibt Dir den Frische-Kick!

Oder iss Lebensmittel wie fettarmen Käse oder Joghurt. Da ist viel Calcium für gesundes Knochenwachstum drin. Und die darin enthaltenen Eiweiße sind wichtig für die Hormonbildung in Deinem Körper!

Einmal in der Woche solltest Du frischen Fisch essen - der ist fettarm und so gesund!

Sie enthalten viele ungesunde Fette, deshalb solltest Du beides nicht täglich essen. Iss statt Leberwurst also besser magere Hähnchenbrust - denn Geflügelfleisch ist generell eher fettarm!

Auch mit Zucker lieber sparsam umgehen. Vor allem bei Getränken darauf achten, dass sie möglichst wenig Zucker enthalten, denn das sind versteckte Kalorienbomben! Also lieber Cola Zero statt normale Coke!

Scharfe Gewürze wie Cayenne-Pfeffer dagegen sind hilfreich. Sie steigern Deine Fettverbrennung um bis zu 25 Prozent! Vorsicht mit Salz! Das erhöht den Blutdruck und das Risiko für Herzkrankheiten.

Superwichtig für eine gesunde Ernährung ist reichliches Trinken! 1,5 Liter am Tag sollten es mindestens sein - am besten Wasser, Kräutertee oder Fruchtsaftschorle.

Beim Schlingen hast Du nur halb so viel Spaß daran und verpasst meistens, dass Du längst schon satt bist. Denn der Körper braucht bis zu 20 Minuten um zu merken, dass er schon genug Nahrung bekommen hat!

Auch wichtig: Gut kauen! Jeden Bissen etwa 20 Mal. Das erleichtert die Verdauung.

Dein Körper braucht nicht nur ausgewogene Kost, sondern auch reichlich Bewegung. Also warum den Schulweg nicht mal sportlich angehen?

Fahr doch einfach mal mit dem Fahrrad oder steig eine Station später in den Bus und lauf ein Stück zu Fuß. Benutz die Treppe statt den Lift oder geh regelmäßig abtanzen.