Schluss machen! So bleibst Du fair!

Schluss machen! So bleibst Du fair!

Wir erklären, worauf Du achten kannst, damit Du Deinem/r Ex die Trennung nicht unnötig schwer machst.

Es ist Schluss! Diese Entscheidung ist entweder befreiend, oder es beginnt die Zeit des großen Liebeskummers! Leicht ist eine Trennung meist für beide Seiten nicht. Egal ob Du derjenige bist, der die Beziehung beendet oder ob Du verlassen wirst. Trotzdem ist es meistens für denjenigen leichter, der die Trennung selber möchte.

Wenn Du in so einer Situation bist, kannst Du einiges beachten, damit Du Deinem/r Ex diesen Moment und die Zeit danach nicht extra schwer machst. Hier erfährst Du, wie Dir das gelingt.

 

Sag es persönlich!

Drück Dich nicht um klare Worte. Denn auf SMS, Anrufe oder Mails einfach nicht mehr zu reagieren, ist unaufrichtig und macht den anderen unnötig trauriger, als er oder sie es vermutlich eh schon ist. Wer seinen "Noch-Partner" einfach ignoriert, wird außerdem früher oder später von schlechtem Gewissen geplagt oder zumindest in schlechter Erinnerung behalten. Willst Du das?

Also! Auch wenn es Dir schwer fällt: Sag es persönlich und schieb es nicht lange auf. Für so ein Gespräch gibt es zwar selten den passenden Augenblick, weil es fast immer traurig oder anders emotional wird. Versuche trotzdem einen Moment zu wählen, in dem er oder sie ungestört auf die Nachricht reagieren kann. Bestenfalls seid Ihr also zu zweit.

 

Sei so ehrlich, wie es für Dich passt!

Ehrlichkeit ist bei einer fairen Trennung wichtig. Das heißt: Erfinde keine Ausreden, sondern sage es, wie es ist. Wenn Du ihm/ihr allerdings die Info ersparen möchtest, dass Du Dich zum Beispiel in jemand anderes verliebt hast oder fremd gegangen bist, dann ist das okay. Das musst Du nicht sagen.

Es ist auch ehrlich, wenn Du sagst: "Ich habe in den letzten Tagen gemerkt, dass ich Dich nicht mehr so sehr liebe, wie zu Anfang. Deshalb kann ich nicht mehr mit Dir zusammen sein." Ob Du mehr Details erzählen willst, ist allein Deine Entscheidung.

 

Lass Dich nicht festhalten!

Es kann sein, dass Dein Ex Dich jetzt gern noch etwas bei sich hätte, um sozusagen gemeinsam mit Dir Abschied von Eurer Beziehung zu nehmen. Wenn das für Dich okay ist, dann nimm Dir diese Zeit. Einigen Paaren gelingt es auf diese Weise, sich danach irgendwann wieder als Freunde zu begegnen. Denn sie sind sensibel mit der Trennung und den Gefühlen des anderen umgegangen.

Wenn Du aber froh bist, dass das Ganze jetzt ein Ende hat, dann geh, nachdem Du es gesagt hast. Du kannst Deinem Ex den Liebeskummer nicht ersparen und ihn auch kaum durch Deine Anwesenheit mildern. Es ist zwar hart, aber seinen/ihren Kummer muss er/sie jetzt selber bewältigen. Wenn Du Bedenken hast, dass er oder sie jetzt allein mit der Situation überfordert ist, kannst Du einer Freundin oder einem Kumpel Bescheid sagen. Aber das musst Du nicht tun.

 

Erhalte die guten Erinnerungen!

Du warst zuletzt einfach nur noch genervt? Das kommt vor. Aber Ihr hattet auch schöne Momente, oder? Sonst wärt Ihr ja nicht zusammen gekommen. Also gib ihm/ihr nicht das Gefühl, dass die ganze Beziehung ein einziger großer Fehler war. Das ist unfair, verletzend und meistens nicht wahr.

Anständig ist es, wenn Du dazu stehst, dass sich Deine Gefühle verändert haben, Du keine Beziehung mehr mit ihm/ihr haben kannst und Du auch keinen neuen Versuch mehr mit ihm/ihr starten möchtest. Du brauchst keinen Scherbenhaufen zu hinterlassen, in dem Du alles schlecht redest. Es genügt, einfach nur ehrlich über Deine aktuellen Gefühle zu sprechen. Das ist der beste Weg, wenn Du ihm/ihr hinterher noch in die Augen schauen möchtest.

 

Schau nach vorne!

Du bist jetzt wieder frei und kannst machen, wonach Dir der Sinn steht! Und zwar auch, wenn es Deinem/r Ex einen Stich versetzt, Dich wieder befreit und glücklich oder gar flirtend zu sehen. Du musst es allerdings nicht drauf anlegen, ihm/ihr Dein neues Glück zu demonstrieren. Das tut unnötig weh. Trotzdem: Nach einer Phase, in der Du mit Deiner Beziehung unzufrieden warst, ist jetzt nach einer ehrlichen und fairen Trennung wieder Spaß angesagt.